The King’s Speech im St. Pauli Theater Hamburg

The King's Speech im St Pauli Theater in HamburgEin Jahr nach seiner Uraufführung in Hamburg wird The King’s Speech wieder im St. Pauli Theater aufgeführt. Wie auch der hervorragende Kinofilm aus dem Jahr 2010, erzählt dieses Stück die Geschichte des stotternden Prinzen Be-Be-Be Bertie, Herzog von York (gespielt Marcus Bluhm), der später König George II. werden wird. Um seine Sprachstörung loszuwerden, nimmt er widerwillig die Dienste des australischen Sprachtherapeuten Linel Logue (Boris Aljinovic) in Anspruch.

Ich hatte anfänglich Zweifel, ob ein Theaterstück an den Kinofilm heranreichen kann, doch ich wurde nicht enttäuscht.Das Stück tranportiert dank schönem Bühnenbild und sehr guter Schauspielkunst eine lebendige und tolle Atmosphäre und weiss durch viele humoristische Momente zu überzeugen. 2,5 Stunden darf man, inkl. 20 Minuten Pause, für The King’s Speech einplanen. Regie führte hier Michael Bogdanov und das Stück wurde 2013 verdient mit dem Pagsus-Preis ausgezeichnet. Mein einziger Kritikpunkt an diesem Abend war das St. Pauli Theater, denn die Sitze dort sind relativ eng und es gibt auch nur sehr wenig Beinfreiheit.

Wer das Stück noch sehen möchte, muss jedoch schnell sein. Denn The King’s Speech wird nur noch diese Woche (10.-15.12.2013) im St. Pauli Theater in Hamburg aufgeführt.

Tagged in:,