Datenraub im Sony Playstation Network – PSN

PSN Hack AusfallVor gut einer Woche hat Sony das Playstation Network (PSN) abgeschaltet und berichtete von einem Sicherheitsproblem. Wie Sony nun bekannt gab hatten sich dritte Personen zwischen dem 17. und 19. April 2011 Zugriff auf alle persönlichen Daten des Playstation Networks verschafft. Auch den Zugriff auf die Kreditkartendaten schloss Sony nicht aus – was man wohl als Bestätigung ansehen darf.

Konkret geht es um die folgenden Informationen:
Name
Adresse
E-Mail Adresse
Telefondaten
Geburtsdatum
– Playstation Network Passwort (vielleicht sogar in Klartext)
Loginname
Kreditkarten Daten (ggf. ohne Sicherheitscode)
– Kaufhistorie und alle weiteren Profildaten

Wer also seine Kreditkartendaten bei SONY im Playstation Network hinterlegt hat, sollte in den nächsten Monaten seine Kreditkarten Abrechnungen genau im Auge behalten. Vielleicht ist es zudem Ratsam seine Bank über den Vorfall zu informieren, so dass diese ggf. die Kreditkarte tauscht. Wer dafür die Kosten trägt, kann ich jedoch leider nicht beantworten und wird von Bank zu Bank wahrscheinlich unterschiedlich sein. Und wenn man die Usernamen/E-Mail und Passwort Kombination auch bei anderen Diensten nutzt, so empfiehlt sich dort die Passwörter sofort zu ändern. Wann das Playstation Network wieder erreichbar ist sagt Sony nicht. Jedoch wird es grundlegende Änderungen geben, so dass man noch einige Zeit auf den Dienst vermutlich verzichten muss. Ein Rätsel dürfte zudem sein, warum SONY eine Woche gebraucht hat um die Nutzer zu informieren. Wirklich gut aufgehoben können sich die Nutzer so bei SONY nicht fühlen.

Für Spammer und Kreditkartenbetrüger dürften diese Daten sehr viel Geld wert sein und wir werden wohl auch recht schnell erfahren ob diese Daten wirklich den Weg in dunkle Kanäle gefunden haben. Wie viele Nutzer Kreditkarten Informationen hinterlegt haben ist nicht bekannt, aber hierbei dürfte es sich um einen der größten Datenraube der Geschichte handeln. Für SONY ist der Imageschaden immens und auch mit dem Ausfall des Playstation Networks gerade über die Osterfeiertage dürfte sich SONY wenig Freunde gemacht haben. Spannend dürfte zudem sein, ob Spieler jetzt eher zur Konkurrenz XBOX 360 und Wii greifen, oder sogar auf diese Plattformen wechseln.

Quelle: Sony Blog, Golem.de

1 Comment

  1. Smarti

    27. April 2011 - 08:30

    Ich bin enorm froh, dass ich meine Kreditkartendaten da nciht hinterlegt habe. Man sieht wieder, dass online eben nichts absolut sicher ist und auch ein Konzern wie Sony nicht in der Lage ist selbst so wertvolle und wichtige Informationen vernünftig zu schützen. Dabei könnte man das doch wirklich erwarten, wenn man sich als Kunde anmeldet. Es bleibt nur sich online sehr vorsichtig zu bewegen, um nicht zu leicht zum Ziel solcher Kriminellen zu werden.