Apple TV – Der Medienplayer von Apple für den Fernseher.

by Steffen Zörnig
1 comment

Aufrufe: 0

Vor ein paar Monaten hat Apple den AppleTV aktualisiert und deutlich im Preis gesenkt. Das Apple TV soll Medien aus dem Internet und vom eigenen Rechner auf den Fernseher bringen und wird von Steve Jobs noch immer als Hobby bezeichnet. Beim vorherigen Apple TV hatte mich der hohe Stromverbrauch abgeschreckt und so habe ich bei der neuen Version jetzt doppelt zugeschlagen: Fürs Wohnzimmer und fürs Schlafzimmer.

Eines vorweg: Ohne Internet, einem mobilen Gerät von Apple oder einem Computer (mit iTunes) ist der Apple TV nicht zu verwenden und kann keine Videos, Fotos oder Musik abspielen. Auch eine externe Festplatte kann nicht am Apple TV betrieben werden. Hat man jedoch einen Internetanschluss, so bietet der Apple TV die Möglichkeit sich Inhalte aus Internetplattformen wie Flickr oder Youtube anzuschauen oder aber Filme und Serien aus dem Apple iTunes Store kostenpflichtig (2 – 5 Euro) auszuleihen. Hat man sich für einen Film (oder eine Folge einer Serie) entschieden, so fängt der Apple TV an den Anfang zu laden und informiert, sobald genug Puffer vorhanden ist um den Film zu sehen. Bei meiner 16MBIT DSL Leitung dauert dies ca. 30-60 Sekunden. Wer jedoch einen Computer besitzt kann über iTunes dem Apple TV direkten Zugriff auf seine Musik, VIdeos und Bilder geben. Dafür muss der Rechner natürlich laufen. Seit dem Update auf iOS 4.2 kann der Apple TV zusätzlich auch Inhalte vom iPod Touch, iPhone und iPad wiedergeben. Das Zauberwort heisst hier Airplay. Bei der Wiedergabe von Inhalten auf den mobilen Geräten kann man, sofern man sich im gleichen WLAN befindet, einfach als Ausgabeziel einen oder mehrere Apple TVs wählen. Das klappt bei mir auch ohne Probleme – selbst HD Videos (in 720p) lassen sich so ruckelfrei abspielen.

Apple TV - Filme ausleihen

Filme ausleihen auf dem Apple TV

Die Navigation ist relativ einfach und mit der Installation und Bedienung sollte eigentlich jeder klarkommen. Etwas nervig ist die Eingabe von Accountdaten, da man jeden Buchstaben einzeln mit den Coursortasten auf der Fernbedienung eingeben muss. Ein langes WLAN Passowort kann einen dort schomal zur Verzweiflung bringen. Noch schöner geht die Bedienung übrigens mit der kostenlosen Remote App fürs iPhone, iPod Touch und iPad.

Da kommen wir jedoch auch schon zu den negativen Punkten. Der Apple TV kann Inhalte nur mit einer Auflösung von 720p wiedergeben. FullHD mit 1080p kann er nicht. Ebenso müssen die Inhalte in einem kompatiblen Format vorliegen. Das sind für Videos MP4 bzw. M4V Dateien. Das Tonformat ist nach oben auf Dolby Digital begrenzt. DTS kann der Apple TV nicht wiedergeben. Weit verbreitete DIVX, AVI oder MKV Dateien kann der Apple TV nicht wiedergeben. Diese müssen erst mit entsprechenden Programmen umgewandelt werden. Wer jedoch seine Videos schon für das iPhone oder das iPad umgewandelt hat, ist hier fein raus. Diese spielt der Apple TV dann ohne Probleme ab. Leider gibt es auch keine Möglichkeit DVDs in iTunes zu importieren, was aber schon rechtlich in Deutschland verboten wäre da DVDs normalerweise mit einem Kopierschutz versehen sind. Auch lassen sich, anders als beim vorherigen Apple TV, keine Dateien abspeichern. Hierfür fehlt eine Festplatte, die beim alten AppleTV noch eingebaut war.

Apple TV Rückseite mit Anschlüssen

Apple TV Rückseite mit Anschlüssen

Der Apple TV hat eine Größe von 10x10x2,3cm und ist somit ungefähr so groß wie eine CD, nur etwas höher. Man darf sich also nicht wundern, wenn auch die Verpackung des Apple TV entsprechend klein ist. Neben einem Stromanschluss gibt es noch einen HDMI Anschluss, eine Optischer Tonausgang, ein USB Anschluss zur Wartung und einen Netzwerkanschluss. Zusätzlich kann der Apple TV auch über WLAN ans Netzwerk angeschlossen werden. Neben dem Apple TV liegt auch eine kleine silberne Infrarot Fernbedienung in der Schachtel. Ein HDMI Kabel zum Anschluss an den Fernseher muss man sich zusätzlich kaufen.

Neben dem Apple TV (2010) benötigt man einen Fernseher mit HDMI Eingang. Somit schauen Besitzer von alten TV Geräten buchstäblich in die Röhre. Die meisten LCD und Plasma Fernseher sollten jedoch mindestens einen HDMI Eingang haben. Den Stromverbrauch des AppleTVs konnte Apple auch stark senken und ist im Standby für mich nicht mehr messbar. Im Betrieb liegt der Verbrauch bei 2-3 Watt. Im Vergleich dazu hat der alte Apple TV rund 20 Watt im Standby verbraucht. Somit können die Stromkosten für den neuen Apple TV praktisch vernachlässigt werden.

Mein Fazit

Podcasts auf dem Apple TV

Podcasts auf dem Apple TV

Der Hauptgrund mir einen Apple TV zu kaufen war TV-Serien und Filme über den Fernseher zu sehen. Diese Anforderung erfüllt der Apple TV bei mir ohne größere Probleme. Seit dem letzten Update auch ohne Abstürze. Somit bin ich zufrieden, auch wenn es natürlich noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Wer z.B. Filme auf dem iPhone 4 mit iMove geschnitten hat, kann diese nicht direkt auf einem Apple Tv wiedergeben. Die Auswahl von Fotos ist recht ruckelig und dauert zumeist etwas zu lange. Hier wäre ein schnelleres Bedienen wünschenswert. Ebenso bietet der AppleTV noch keine Unterstützung für Apps. Die Hardware des AppleTVs wäre dazu zwar in der Lage, jedoch hat Apple diese Funktion noch nicht freigeschaltet. Ebenso wäre es wünschenswert, wenn auch Apps von Drittanbietern auf dem iPhone und iPad Airplay unterstützen könnten. Dann könnte man Präsentationen z.B. direkt vom iPhone zum Apple TV übertragen.

Für alle, die bereits im Apple Ökösystem (iPhone, iTunes, iPad,..) leben, ist der Apple TV eine gelungene Erweiterung und kann aus meiner Sicht sehr empfohlen werden. Wer jedoch bisher ohne Apple sein Leben beschreitet und dieses auch nicht ändern möchte wird mit dem Apple TV vermutlich nicht glücklich werden und sollte sich lieber Alternativen wie dem WD Live TV von Western Digital anschauen. Dort kann man jedoch leider keine Filme oder Serien kaufen bzw. ausleihen.

Eine Kritik die ich weniger am Apple TV als am iTunes Store habe ist, dass die Filme und Serien meist nur auf Deutsch vorhanden sind und auch die Auswahl in Deutschland größer sein könnte. Glücklicher ist hier derjenige, der auf einen iTunes US Account zurückgreifen kann und die Filme und Serien so relativ schnell nach Kinostart und in der Originalfassung sehen kann. Zusammen mit dem AppleTV hat Apple auch das Ausleihen von Serien für 99 US Cent pro Episode angekündigt. Das gilt bisher auch nur für die USA und für dieses Angebot gibt es aktuell leider auch dort nur eine Handvoll guter Serien. Da ich mir Serien meistens nur einmal anschaue, finde ich dieses Preismodell für mich sehr viel interessanter, als eine Folge für $2-$3 zu kaufen. Eine Sache, die mich jedoch im US Store stört, ist die Ausleihdauer von 24 Stunden. Wenn ich nur Abends ab 20 Uhr Zeit fürs Fernsehen habe, und während des Filmes länger unterbrochen werde, kann ich am nächsten Tag den Film nicht um 20 Uhr zu Ende schauen, da die 24 Stunden dann schon wieder abgelaufen ist. Hier wären 30 Stunden toll – oder noch besser 48 Stunden, wie im deutschen iTunes Store.

You may also like

1 comment

Enrico Zero 23. Mai 2012 - 20:14

Ein Jailbreak ist jetzt garnicht mehr unbedingt nötig. Man kann Fremdformate auch mit einer kleinen App namens Beamer.app, die auf dem Mac installiert werden muss, auf das AppleTV stremmen. Smarte Lösung: http://www.sonoya.com/apple-tv-trick-mac-osx-mit-beamer-app-alle-filme-und-beliebige-video-dateien-formate-vom-mac-abspielen-wiedergeben-ohne-jailbreak.html

Comments are closed.