MAX! Cube Heizungssteuerung – Erfahrungsbericht

MAX! Cube Heizung von ELVWährend ich noch mit meiner Homematic Installation experimentiere, habe ich bei meinen Eltern das günstigere Max! Cube System von ELV/eQ-3 installiert. Das Max!Cube System ist erst vor wenigen Monaten auf den Markt gekommen und soll auch nur für das Regulieren von Heizungen zuständig sein. Daher ist die Anzahl der Komponenten auch relativ überschaubar und die Kosten relativ gering. Wie hoch das Einsparungspotential bei den Heizkosten ist, ist sehr individuell und kann daher nicht allgemein angegeben werden. Wichtigstes Gerät beim MAX! System ist der rund 50€ teure MAX! Cube, ein kleiner 8cm großer Würfel mit einem Ethernet und einem USB Anschluss für die Stromversorgung. Auf der Vorderseite sind 3 Status LEDs angebracht. Diese signalisieren ob Strom und eine Verbindung zum Internetportal besteht, oder ob bei einem Gerät die Batterien auszutauschen sind. Der MAX! Cube kann bis zu 50 Geräte in 10 Räumen steuern. Die Konfiguration funktioniert dabei komplett über den Rechner und über das Internet. Vertrieben wird das System von ELV, wer es jedoch z.B. in einer großen Wohnanlage verwenden möchte, kann bei eQ-3 auch direkt anfragen und die Software vermutlich auch entsprechend den Bedürfnissen anpassen.

Heizungsthermostat
Max! Cube HeizungsreglerNeben dem MAX! Cube braucht man mindestens noch einen 30€ teuren Heizungsthermostate. Diese ersetzen die aktuellen Heizungsthermostate und haben ein schickes Drehrad zur manuellen Einstellung der Temperatur und zeigen die eingestellte Temperatur (SOLL-Temperatur) auch in einem beleuchteten Display an. Zusätzlich gibt es eine Boost Funktion, die einen Raum in 5 Minuten wärmen soll. Sehr nützlich, wenn man früher als gedacht nach Hause kommt und der Raum noch nicht warm ist. Betrieben wird der MAX! Heizungsthermostat mit 2 AA Batterien. Über die Laufzeit kann ich, aufgrund der Neuheit dieses Systems, leider noch keine Aussagen treffen. Wöchentlich kann der Heizungsthermostat auch eine Entkalkung vornehmen, was die Ventile der Heizung schonen soll.

Wandthermostat
In meiner Installation ist kein MAX! Wandthermostat vorgesehen, deswegen muss ich mich hier auf die Angaben der Webseite verlassen. Das 30€ teure Wandthermostat hat gegenüber dem Heizungsthermostat den Vorteil, dass es die Temperatur irgendwo im Raum misst. Gerade bei größeren Räumen mit mehreren Heizungen ein grosser Vorteil gegenüber dem normalen Heizungsthermostat, welches die Temperatur sehr dicht an der einzelnen Heizung misst. Am Wandthermostat kann man zudem die aktuelle Temperatur ablesen – eine Übertragung dieser Daten an den MAX! Cube findet leider nicht statt. Das ist schade, da ich doch bei meiner Homematic Anlage gerne auch mal die aktuelle Temperatur in den Räumen nachschaue. Lohnen tut sich das MAX! Wandthermostat aus meiner Sicht nur bei größeren Räumen, vor allem wenn es mehr als eine Heizung gibt. Bei kleinen Räumen mit einer Heizung reicht wohl meistens der Heizungsthermostat.

Fensterkontakt
Max! Cube FensterkontaktDer Fensterkontakt kostet ca. 20€ und kann feststellen ob ein Fenster geöffnet ist – oder nicht. Dazu gibt es einen Sensor, der mit 2 AAA Batterien beteieben wird, und einen Magneten. Beide werden in direkter Nähe zueinander am geschlossenem Fenster angebracht. Wird das Fenster geöffnet, so werden Magnet und Sensor getrennt und ein Signal an den MAX! Cube gesendet. Dieser regelt dann die Heizung auf einen vorher eingestellten Wert herunter. Sehr schön ist dabei, dass es Plastikcover sowohl für braune, als auch für weisse Fenster gibt. Überrascht war ich hier von der Geschwindigkeit der Übertragung, denn der Heizungsthermostat regelt schon einige Sekunden nach dem Öffnen des Fensters herunter. Bei meiner Homematic Anlage braucht es hier im Schnitt 1,5 Minuten.

Eco Taster
Max! Cube Eco TasterDer letzte macht die Heizung aus – Was beim Licht gilt, kann mit dem 20€ teuren Eco Taster auch für die Heizung gelten. Beim Verlassen des Hauses kann man mit einem Knopfdruck die Temperaturen der Heizungen im Haus auf die voreingestellte Absenktemperatur bringen. So wird nicht unnötig geheizt, wenn niemand mehr im Haus ist. Beim Betreten des Hauses drückt man erneut auf den Knopf und die Heizungen gehen wieder in den Automatik Betrieb. Für 20€ eine lohnende Investition, wenn man häufiger für längere Zeit zu unregelmäßigen Stunden die Wohnung verlässt.

Installation
Max! Cube Temperaturen EinstellenDie Installation der einzelnen Komponenten der MAX! Anlage ging im Prinzip relativ einfach und ist auch in den Anleitungen gut beschrieben. Der MAX! Cube wird einfach an einen Router angeschlossen und konfiguriert sich per DHCP selbstständig. Die Verbindung der Komponenten stellt man über das sogenannte „Anlernen“ her, welches auch in den Anleitungen der Geräte gut beschrieben wird. Unnötig kompliziert wird es jedoch, wenn es an die Konfiguration der einzelnen Geräte geht. Hier schweigen sich die Anleitungen aus und auch im Internet findet man nur wenige Informationen zu diesem Thema (Forum bei ELV). Für die erste Konfiguration muss man dazu erstmal ein Programm auf dem Rechner installieren, welches man aus dem Internet laden muss. Das funktioniert seit Mitte Oktober auf einem Windows PC und einem Mac. Dieser muss natürlich im gleichen Netzwerk wie der MAX! Cube sein und einige Virenprogramme/Firewalls scheinen dabei auch gerne mal Probleme zu machen. Hat man die Verbindung hergestellt, so bekommt man eine relativ schlicht wirkende Oberfläche geboten. Hier kann man pro Raum die gewünschte Comfort Temperatur (meist zwischen 20-22 Grad) einstellen und eine Absenktemperatur für die Nacht (gerne 15-17 Grad),oder wenn keiner Zuhause ist, festlegen.
Pro Raum kann man dann für jeden Tag in der Woche einstellen, welche Temperatur herrschen soll. Das ist ganz praktisch gelöst, indem man Zeitblöcke einrichtet und beliebig nach oben und unten (Temperatur) oder links und rechts (Zeit) verschieben kann. Diese Einstellungen kann man auch für andere Tage kopieren, so dass man gleiche Tagesabläufe nicht mehrmals anlegen muss.

Max! Cube KonfigurationEin kleiner Hinweis noch, da ich diese Information bisher nicht im Netz gefunden habe: Wenn man im Automatikmodus die Heizungen entsprechend der Tageszeit im Programm eingestellt hat, dann kann man auch an den Heizungsreglern die Temperatur verändern. Das hält dann solange, bis es laut Automatik eine Änderung gibt. Zum Beispiel: Ich heize von 9-22 Uhr auf 21° Celsius und von 22-9 Uhr auf 17°C. Wenn ich nun um 18 Uhr am Heizkörper auf 22°C stelle, dann wird um 22 Uhr wieder auf 17°C abgesenkt. Natürlich kann man die Heizungsthermostaten auch komplett auf manuell stellen, so dass sie die Anweisungen vom MAX! Cube generell ignorieren.

MAX! Internet Portal
Als eines der großen Features vom MAX! System wird das Internetportal genannt. Hier kann man, geschützt durch einen Nutzernamen und ein Passwort, die Einstellungen von jedem Rechner der Welt vornehmen. Die Oberfläche ist dabei praktisch identisch mit der normalen Oberfläche bei der PC/Mac Version. Nur das Anlernen von Geräten funktioniert hier nicht. Die Einrichtung des Portals muss zudem auch vom heimischen PC erfolgen. Hierzu vergibt man jedoch einfach nur einen Benutzernamen und ein Passwort und schon kann man sich unter https://www.max-portal.elv.de/login.jsp anmelden. Erst nach der Einrichtung des Zugangs hörte bei mir übrigens die Internet LED auf dem Max! Cube auf zu blinken. Die Nutzung des Internet-Portalservices ist für 2 Jahre im Preis enthalten. Laut ELV Webseite kostet danach eine Verlängerung um drei Jahre 4,95€.

Smartphone App
Eine iPhone App soll es in Kürze geben und eine Android App ist nach Aussagen im Forum von ELV in Planung. Dazu kann ich aktuell leider auch nicht mehr sagen. Wer eine App unbedingt sofort braucht, sollte sich deshalb andere Systeme anschauen.

Kompatibilität
Auch wenn das MAX! Cube System nur den Zweck der Heizungssteuerung hat, so bleibt trotzdem die Frage, warum es schon wieder ein komplett neues System sein muss. Wer bereits ein System wie Homematic, FHT 80, FS 20 oder die ETC Comfort Serie installiert hat, kann sich keinen Max! Cube kaufen und dessen Vorteile nutzen. Ebenso wird bei einer späteren kompletten Heimautomation eine komplette Neuanschaffung aller Geräte fällig, oder aber die Heizungsregelung arbeitet unpraktischt getrennt von der restlichen Hausautomation. Warum es hier dem Nutzer unnötig schwer und teuer gemacht wird, kann ich nicht verstehen, zumal ELV und eQ-3 diverse andere Systeme bieten.

Fazit
Das MAX! System hinterlässt bei mir insgesamt einen guten Eindruck. Die einzelnen Aktoren reagieren sehr zügig und erfüllen genau ihren Zweck. Auch wenn die Benutzung des MAX! Internet Portals keine Pflicht ist, so benötigt der MAX! Cube jedoch praktisch eine permanente Verbindung zum Internet um seine Uhrzeit aktuell zu halten. Eine manuelle Eingabe der Uhrzeit ist aktuell leider nicht vorgesehen. Ebenso fehlt mir in der Übersicht der Räume die aktuelle IST-Temperatur. Ein weiteres wünschenswertes Feature wäre zudem die automatische Ermittlung von Feiertagen und die Eintragung von Urlaubstagen, so dass ich im Vorfeld hier abweichende Heizungszeiten eintragen kann. Aufgrund einer fehlenden ausführlichen Konfigurationsanleitung und den wenigen Informationen im Netz ist die Einarbeitungszeit viel größer als nötig und vieles muss erst ausprobiert werden. Hier muss ELV / eQ-3 unbedingt nachlegen. Wer diese Zeit investieren möchte und auf einfachem Wege die Heizungstemperatur in den einzelnen Räumen zentral steuern möchte, ist mit dem MAX! Heinzungssteuersystem jedoch gut beraten.

Update vom 6.11.2011 – Noch nicht ausgereift?
Viele Leser haben mich darauf angesprochen, wieso es so viele negative Meinungen im Forum von ELV gibt und ich zufrieden bin. Bei der von mir durchgeführten Installation handelt es sich um 5 Räume, die allesamt nur einen Heizkörper und einen Fensterkontakt haben und mit max. 20qm auch nicht wirklich groß sind. Zudem habe ich mit der Version 1.3.1 angefangen, die wohl schon diverse Bugfixes enthält. Die meisten Probleme treten wohl auf, wenn es mehrere Heizkörper in größeren Räumen gibt. Am Tag der Zeitumstellung gab es jedoch auch dort Probleme, da das Webinterface dachte, dass der Tag 25 Stunden hat. Defacto hatte er das ja auch, aber die Dastellung war leider mehr als unschön und die Heizkörper sprangen auch nicht zu den gewünschten Zeiten an. Am nächsten Tag lief wieder alles Problemlos. Auch ELV hat sich den Start vom Max! System anders vorgestellt, wie Jan Seim (Leiter Kundenbetreuung) im Forum von ELV schreibt. Daher kann man nur hoffen, dass sie die Probleme bei größeren Installationen möglichst schnell in den Griff bekommen.

Bzgl. der Zeitprobleme hat ELV jetzt einen kleinen Artikel veröffentlicht, wie man diese im Logfile auslesen kann. Komfortabel ist etwas anderes, aber für die Fehlersuche sicherlich hilfreich.

80 Comments

  1. Daniel

    18. November 2011 - 12:02
    Reply

    Frage:

    Ist das WebPortal wirklich nötig, oder hat die Kiste auch selber einen Webserver? Ich finde das als absolutes noGo eine kostenpflichtige Seite eine Fremdanbieters zu benutzen, das ist doch totaler schwachsinn. Wenn das teil selber einen Webserver hat geht das auch, ohne das ein dritter meine Heizung bedienen „könnte“ …

    Gruß Daniel

    • Steffen Zoernig

      18. November 2011 - 12:15
      Reply

      Hallo Daniel,

      das Webportal ist nicht nötig. Nur wenn Du von mehreren Computern, also z.B. von der Arbeit, auf das System zugreifen willst, brauchst Du das Webportal. Für alles andere reicht die Software auf Deinem Computer. Aber Achtung: Einen eigenen Webserver hat der MAX! Cube nicht. Dafür muss wirklich die Software auf Deinem Computer installiert sein. Im Forum von ELV gibt es aber Hinweise, dass einige Leute hierfür ein eigenes Webinterface basteln. Ob und wann das aber wirklich kommt, weiss ich nicht. Hoffe das hilft Dir.

      Viele Grüße
      Steffen

      • Oliver

        1. März 2013 - 01:33
        Reply

        @ Steffen

        Hast Du eventuell aktuelle Informationen über den von Dir angesprochenen Webserver? Ich kann im Forum leider keinen Hinweis darauf finden. Hast Du da vielleicht einen Link?

        Gruß,
        Oliver

        • Steffen Zörnig

          2. März 2013 - 07:47
          Reply

          Hallo Oliver,

          das Programm ist mittlerweile erhältlich und heisst MaxBuddy. Es muss jedoch auf einem eigenen Webserver installiert werden. Die Url lautet: http://www.maxbuddy.de/

          Viele Grüße
          Steffen

          • Shunth

            4. März 2013 - 15:10

            Hallo Steffen,

            Max! soll zu Fhem kompatibel sein. Schon probiert? Mich würde mal der Stellantrieb der Thermostate interessieren. Sind diese wenigstens Gradgenau???

            Gruß, Shunth

          • Steffen Zörnig

            9. März 2013 - 18:38

            Hallo Snuth,

            mit Max! in Kombination mit fhem habe ich leider keine Erfahrung. Ich selber verwende Homematic, die Max! Installation ist bei meinen Eltern im Einsatz.

            Die Thermostate/Stellantriebe kannst Du auf halbe Grad genau einstellen.

            Viele Grüße
            Steffen

  2. peter hufschmid

    19. November 2011 - 12:13
    Reply

    Hallo. Mein System funktioniert an sich gut. Jedoch muss ich die Software jedesmal, wenn ich den Computer starte, neu installieren. Folgende Fehlermeldung steht jeweils: “ javaw.exe wird gesucht….“. Was kann ich da tun, damit ich nicht immer neu installieren muss?

    • Steffen Zoernig

      21. November 2011 - 21:11
      Reply

      Das Problem haben wir nicht, wobei wir die Software auch unter Mac OS X installiert haben. Da ich mich mit Windows überhaupt nicht auskenne, muss ich hier leider passen. Am Besten direkt an den ELV Kundenservice wenden.

    • Staudi

      27. Januar 2012 - 00:37
      Reply

      hey das problem hatte ich auch mit dem javaw.exe fehler konnte ihn aber beheben

      musst auf den link von max dann rechte maustaste und unter zeiel musst du schauen wo deine javaw.exe sitzt bei mir stand glaub ich vorher irgendwas mit system 32 din jetzt sieht es so aus
      C:\Windows\SysWOW64\javaw.exe -jar „C:\Program Files (x86)\MAX\getdown.jar“ „C:\Program Files (x86)\MAX“

      dann läufts bei mir

      hab win 7 64 bit

      • Andreas

        20. Oktober 2012 - 22:34
        Reply

        Hi kannst du mir das noch mal besser erkären wie du das gemacht hast denn bei mir geht das nicht!

  3. Thomas S.

    21. November 2011 - 05:55
    Reply

    Das muss am PC liegen. Ich hatte dieses Problem bisher noch nicht. Ich nutze die Siftware mit Mac OS Lion und Snow Leopard als auch mit Windows 7 und dem iPhone.

    Zu dem Thema mit mehreren Reglern in einem Raum kann ich nur sagen, das dies bei mir Super klappt. Ich habe zum Beispiel im Wohnzimmer 3 Fenster und 3 Heizkörper und wenn ich an einem Regler sogar manuell die Temperatur ändere, so ändert sie sich auch bei den beiden anderen Heizkörpern.

  4. Eric T.

    21. November 2011 - 21:30
    Reply

    Hi.
    Ich ziehe demnächst um und habe mich deshalb ebenfalls mit der Cube Heizungssteuerung befasst (theoretisch). Vor dem Kauf der verschiedenen Komponenten will ich mir ein erneutes Feedback aus der Praxis einholen. Ich habe mir ebenfalls die Homematic und weitere existierende Systeme angeschaut, jedoch bin ich eigentlich hiervon abgekommen, weil ich in eine Mietwohnung ziehe und aus diesem Grunde nicht die Möglichkeiten (Markisensteuerung usw usw.. ) bestehen, wie man sie zb. als Eigentümer eines Grundstückes hat.
    Gibt es irgendwelchen rezenten Änderungen / Neuerungen an dem System ? Wie ist der Support allgemein? (Häufigkeit von Updates usw.) Oder macht es den Anschein als würde das System schon wieder verworfen bzw. nicht weiter supportet zu werden ?
    Hat sich eine deinem Fazit bislang etwas geändert ? Konntest du mittlerweile vielleicht schon eine Ersparnis feststellen ?
    Für Antworten wäre ich sehr verbunden :-)

    Vielen Dank im vor raus !

    Grüße Eric

    • Steffen Zoernig

      21. November 2011 - 22:27
      Reply

      Hallo Eric,

      an meinem Fazit hat sich nichts geändert. Das System läuft sehr gut und, bis auf das eine Problem bei der Zeitumstellung, gibt es von meiner Seite aus nichts zu meckern. Gerade ist die Version 1.3.2 erschienen, damit pendeln sich die Updates wohl im Monatstakt oder so ein. Wirklich neue Features gibt es dabei bisher nicht, wenn man sich die Foren anschaut scheinen viele Kinderkrankheiten mit den letzten Updates behoben worden zu sein. Verständlich und gut, dass man sich am Anfang darauf konzentriert. Man sollte nicht vergessen, dass das MAX! Cube System erst ein paar Monate alt ist.

      Wie ELV im Forum auch schon sagte, ist das MAX! System für einen längeren Zeitraum angelegt und so wird es hoffentlich nicht schnell verworfen. Ob dem so ist, kann aber nur die Zeit zeigen und wird sicherlich auch mit der Anzahl verkaufter Systeme zusammenhängen. Aber dieses Problem hat man wohl mit jedem dieser Systeme. Auch bei der Homematic wird man nicht sagen können, ob die nicht durch ein Nachfolgesystem bald abgelöst wird und das alte System dann in 2-3 Jahren ausläuft.

      Die Ersparnis festzustellen ist insgesamt sehr schwierig und hängt natürlich auch mit dem bisherigen Heiz-Verhalten ab und ob Personen die ganze Zeit am Tag in der Wohnung sind oder nicht. Zudem kommt natürlich, dass jeder Winter einzig ist und wir dieses Jahr schon ein paar knackig kalte Nächte hatten. So lässt sich kein wirklicher Vergleich ziehen. Nach dem Winter kann ich das vermutlich genauer sagen. Aber rein logisch muss es eine Ersparnis geben, da die Räume nicht mehr die ganze Zeit unnötig geheizt werden. Wenn man jedoch vorher die Heizkörper nur bei Bedarf hochgedreht hat, ist die Ersparnis vermutlich gering.

      Ich hoffe das hilft ein bisschen.

      Viele Grüße
      Steffen

  5. Konstantin

    30. November 2011 - 21:54
    Reply

    Hallo. Habe mir gerade die Software für Mac heruntergeladen. Leider lässt es sich nicht installieren. Installation bricht jedes mal mit einem Fehler ab. Der Bereich in dem die App abgelegt wird, ist dann plötzlich schreibgeschützt. ist dieses Problem schon mal aufgetretten? Wie kann man das umgehen? Wäre für die Hilfe sehr dankbar. Gruß, Konstantin

    • Petaaa

      16. Januar 2012 - 16:55
      Reply

      Die Fehlermeldung mit dem schreibgeschützen Bereich (hab den genauen Wortlaut gerade nicht parat) kommt wohl daher, dass das Installationsprogramm noch auf dem Image (mit der Endung .dmg) liegt. Nach dem kopieren des Installationsprogrammes auf z. B. den Schreibtisch und starten der Installation von dort aus, gab es hier keine Probleme mehr.

      mfg

  6. Mike

    10. Dezember 2011 - 14:21
    Reply

    Hallo zusammen

    Hat jemand Erfahrung mit Störungsbehebung, bzw. weiss jemand wohin ich mich mit folgendem Problem am besten wende?

    Ausgangslage:
    Ich habe das System vorerst nur mit 1 Regler, und dem Cube natürlich, in Betrieb. Nun wollte ich 2 weitere Regler anmelden. Das müsste ich ja dann über die lokale Applikation machen.

    Problem:
    Das Gateway wird nicht erkannt. Ob ich die IP-Einstellungen von Hand eingebe, oder ob ich DHCP aktiv lasse, es kommt immer beim letzten Step eine Meldung, dass das Max-Gateway nicht gefunden worden sei und ich die IP-Adress manual eingeben soll. Das mache ich dann auch. Ohne Erfolg. Pingbar ist der Cube. Keine Ahnung was ich da tun könnte. Weiss jemand weiter?

    Vielen Dank
    Mike

    • Peter

      8. März 2012 - 14:25
      Reply

      hallo mike, ich habe mir das jetzt auch angeschaft und das gleiche problem wie du es beschrieben hast. hast du schon eine lösung gefunden?

      danke,
      lg, peter

  7. Michi

    26. Januar 2012 - 16:37
    Reply

    Hallo, toller Bericht, doch wundert mich die Aussage, dass der Wandthermostat nicht mit dem Cube kommunizieren soll.

    Ich habe alle MAX!-Komponenten (außer Wandthermostat, da nicht lieferbar) bekommen, und in der Bedienungsanleitung steht beschrieben, wie der Wandthermostat mit dem Cube zur Kommunikation gebracht wird.

    Was ist nun richtig? Möchte nicht noch mal 30-45 Euro ausgeben, wenn es gar nichts bringt….

    • Michi

      26. Januar 2012 - 16:56
      Reply

      Ich antworte mal selber: habe gerade mit ELV telefoniert. Wandthermostat wird genau so wie die anderen Komponenten mit dem Cube verbunden, und man hat dann den „Luxus“, den Modus bzw die Temperatur statt am PC oder dem Heizungsthermostat direkt am Wandthermostat zu regeln. Außerdem wird die Raumtemperatur dann auch nicht mehr direkt an der Heizung gemessen.

      • Steffen Zoernig

        27. Januar 2012 - 06:39
        Reply

        Hallo Michi,

        ich hatte oben nur angemerkt, dass leider die Temperatur nicht an den Max! Cube übertragen wird. Gerade unterwegs für eine App ist es sehr praktisch auch die aktuelle Temperatur im Raum ablesen zu können.

        Und bei größeren Räumen ist das Wandthermostat sicherlich eine gute Sache, da es so mehrere Heizkörper steuern kann und die Temperatur nicht direkt an jedem Heizkörper gemessen wird.

        Viele Grüße
        Steffen

        • Michi

          27. Januar 2012 - 15:04
          Reply

          Danke, Steffen! :-)

          Ich habe leider nach der Installation einen „Mangel“ festgestellt: ich habe ab 18 Uhr die Wohlfühltemperatur und ab 22:45 die Absenktemperatur programmiert.

          Da ich oft von zuhause arbeite und es mir schon mal zu kalt wird, drehe ich die Heizung manchmal tagsüber auf (am Regler oder per Oberfläche mit Zeitbegrenzung). Funktioniert auch soweit – die Temperatur wird nach dem Einstellen auf dem Regler verzögert auf der Benutzeroberfläche angezeigt, der Status bleibt auf „Auto“.

          Wenn ich nun aber die Balkontür öffne und dann wieder schließe (Fensterkontakt), springt der Thermostat zwar zurück auf AUTO, aber leider auf die programmierte (Absenk-) Temperatur, die normalerweise um diese Zeit aktiv ist.. Der Fensterkontakt arbeitet quasi genau wie der Taster. Das ist schade, denn nun muss ich nach dem Fensterschließen ja doch wieder händisch eingreifen.

  8. Michi

    29. Januar 2012 - 15:21
    Reply

    So, leider muss ich sagen, dass die ganze Investition für die Katz war. Ich hatte vorher den Regler FHT 8V mit dem Wandthermostat FHT 8R. Habe ich 22,5 Grad eingestellt, war der Raum fast konstant auf 22,5 Grad.

    Srtelle ich beim MAX! 22,5 Grad ein, erhitzt sich der Raum auf über 24 Grad. Im ELV-Forum ist sogar zu lesen, dass bei einigen Usern 5 Grad Unterschied bestehen. Momentan stelle ich per Automatik mit dem MAX! stündlich um auf 20,0 und 20,5 – damit erreiche ich eine Raumtemperatur zwischen 22,3 und 22,8.

    Ferner wird nach Öffnen des Fensters zwar sofort die „Fenster-auf“-Temperatur“ übertragen, aber der Regler bewegt sich nicht. Nun ist es unmöglich zu sagen, ob das Heizungsventil vielleicht schon vorher geschlossen war – eine Anzeige der Ventilstellung wie beim FHT 8R fehlt ebenso wie die IST-Temperatur.

    Und so glaubt mancher, er spare mit dem MAX! Geld – das Gegenteil ist der Fall (von den Anschaffungskosten ganz abgesehen). Es wird viel mehr Wärme verpulvert, weil viel höher geheizt wird als angenommen.

    Wie schon viele andere zuvor werde auch ich alle Artikel an ELV zurück schicken.

    Ein Unding alleine ist ja schon, dass man in der Software nicht die aktuelle Uhrzeit vorgeben kann, sondern dass man eine Internetverbindung braucht, um das System überhaupt im Automatikmodus in Betrieb nehmen zu können.

    Der Kunde als Beta-Tester – so schlimm habe ich das noch nie erlebt.

  9. Mike

    4. Februar 2012 - 14:34
    Reply

    Hallo,

    ich habe mit dem Cube leider keine Internetverbindung.
    Nach dem ich den Cube angeschlossen habe war erst mal ein Update erforderlich.
    Da scheint eine Verbindung zum Internet bestanden zu haben. Es wird auch beim Anmelden im Portal angezeigt das eine Verbindung vor längerer Zeit bestanden hat.
    Seit dem leider nicht mehr.
    Ich habe mir ein neues Gerät schicken lassen, auch hier besteht das gleiche Problem.
    Die Internetsteurung steht auf aktiv und Name und Passwort habe ich vergeben!

    Kann mir bei dem Problem jemand weiterhelfen?

    Danke!

  10. Gerhard Pingel

    8. Februar 2012 - 18:06
    Reply

    Hallo,

    auch ich habe mein System wieder zurückgeschickt. Grund: Im Einfamilienhaus habe ich einen Heizkessel, der durch eine Heizungssteuerung an- und ausgeschaltet wird. Sind nun alle Heizkörperventile durch MAX! zu, so müßte das System dem Heizkessel mitteilen, daß jetzt Schluß ist mit Heizen. Ebenso müßte der Heizkessel anspringen, wenn wenigstens 1 Heizköperthermostat öffnet. Logische ODER-Schaltung, läßt sich noch nicht programmieren.

    eQ-3 hat mir aber mitgeteilt, daß für Zentralheizungssysteme MAX! (noch?) nicht zu verwenden sei! Was ein Unfug, wenn man ein Stellglied hätte, könnte ich via Fernregler (oder direkt am Heizkessel) auf Urlaub stellen oder wieder in normalen Betrieb. Vielleicht nicht optimal, aber ginge wohl. Nur leider fehlt der Steller und die Programmiermöglichkeit.

    Auch müßte man eigentlich den Istwert der Teperatur haben, weil ein z. B. durch Sonneneinstrahlung aufgeheiztes Zimmer nicht geheizt zu werden bräuchte.

    Fazit: Alles noch nicht durchdacht bzw. durchprogrammiert. Mein Bruder will über den Heizkörperregler (steller) einen Mikrotaster stellen, als potentialfreien Kontakt. Dabei braucht eQ-3 bloß so ein Ding zu liefern Umgekehrter Fensterkonstakt).

    Habe heute an Herrn Homann (elv) geschrieben. Mal sehr, was er mir antwortet.

    Gruß Gerhard

  11. Funghi

    15. Februar 2012 - 07:08
    Reply

    Hallo Leute,

    also ich habe mit gestern das MAX! Cube System bei ELV bestellt und werde jetzt einfach mal meine Erfahrungen selber dazu sammeln.
    Wohne in einer Eigentumswohnung und werde insgesamt 4 Thermostaten benutzen. 2 im Wohnzimmer, einer im Schlafzimmer und einer im Bad. Bin dann mal gespannt ob Einsparpotential vorhanden sein wird. Werde euch in jedem Fall auf dem Laufenden halten und euch von meinen Erfahrungen (hoffe doch nur Gute) berichten.

    In diesem Sinne und bis bald Christian

  12. Malte

    15. Februar 2012 - 09:08
    Reply

    Danke für diesen ausgiebigen Test! Ich habe schon länger überlegt mir dieses System zuzulegen, war aber von den negativen Meinungen und der Vorstellung die Heizungssteuerung einem Anbieter im Internet anzuvertrauen abgeschreckt. Wenn das nicht nötig ist und sich das System auch per lokaler Software steuern lässt, bin ich auf jeden Fall überzeugt! :) Ist das so?

  13. Peter

    16. Februar 2012 - 14:32
    Reply

    Hallo zusammen,
    ich habe jetzt seit einer Woche 5 Thermostate und den Cube im Einsatz. Zum Regelverhalten: Wenn der Thermostat morgens auf 20 Grad aufheizen soll, geht die Temperatur (direkt in Thermosttnähe gemessen) zunächst von 19 auf 21,4 Grad hoch, und pendelt danach zwischen 20.6 und 21 Grad (Abstand der Minima: ca 70 min) – das ist aus meiner Sicht ok so. Durch ein häufigeres Nachregeln könnten die Abweichungen zwar vermutlich reduziert werden, allerdings mit einem höheren Stromverbrauch, da die Stellmotoren dann häufiger einschalten müssten. Das genaue Verhalten der Regelung wird sicherlich auch durch die Vorlauftemperatur und den Heizkörper selbst beeinflusst.

    Ich habe allerdings erhebliche Zweifel, ob man merkliche Einsparungen erzielen kann, zumindest bei gut gedämmten Häusern. Da ich die Raumtemperaturen regelmäßig aufzeichne, sehe ich z.B., dass nach Runterfahren der Temperaturen spät abends in den folgenden 5 Nachtstunden die Temperatur sowieso nur um rund 1,5 Grad absackt. Viel größeren Einfluss dagegen hat die zentrale außentemperaturabhängige Regelung der Gasheizung. Jetz im Februar schwankte der tägliche Gasverbrauch zwischen 9.6 und 14 cbm. Eine Einsparung durch die am 9. Februar installierten MAX!-Systeme konnte ich dagegen nicht wirklich wahrnehmen. Das ganze ist natürlich von der Dämmung und der Nutzung der Räume abhängig.

    Meine Famile steht dem System eher zurückhaltend gegenüber, da die MAX!-Thermostate im Vergleich zu den alten mechanischen etwas klobig aussehen und beim Stellen auch hörbar sind.

    Ob ich die Geräte behalte oder zurückschicke, weiß ich noch nicht. Aus technischer Sicht hat die MAX-Serie einen hohen Spielwert. Ob ich mir aber auch in einem Jahr das Regelverhalten noch so motiviert ansehe, ist offen. Eine vernünfige Begründung für den Einsatz sehe ich eigentlich nicht.
    Gruß
    Peter

    • Markus S

      10. März 2012 - 09:33
      Reply

      Ich denke die Einsparungen kommen nur dadurch zustande das man z.B. Abends nicht vergessen kann einen Thermostat herunter zu drehen. Er wird jetzt auf jeden Fall automatisch herunter gedreht. Des weiteren möchte ich den komfort nicht mehr missen von automatisch einstellenden Thermostaten. Habe seit Jahren elektronische Thermostate und werde nun Schrittweise auf MAX umstellen. Die Möglichkeit von unterwegs auf das Thermostat zuzugreifen ist einfach zu verlockend.

      • Plueschbaer

        25. Oktober 2014 - 22:05
        Reply

        Du willst über das Internet Deine Anlage regeln? Viel Spaß. Habe heute 8 Stunden versucht auf den Cube zuzugreifen. Incl. Freigabe der verschiedenen Ports an der FritzBox. Keine Möglichkeit gefunden! Wer weis wie es geht soll sich melden!

        • Ludwig

          10. Januar 2015 - 21:04
          Reply

          Hallo Plueschbaer,
          habe gerade hier beim Stöbern Deine Frage gefunden. Ich bin schon seit längerer Zeit Max-Anwender und steuere meine Thermostate etc. sowohl direkt über die Max-Software als auch über das Internet, von irgendeinem PC oder Laptop aus.
          Wenn es funktioniert, ist es o.k., aber meistens funktioniert es neuerdings nicht mehr, d.h. der Max-Server fällt regelmäßig an den Wochenenden aus und ist dann tagelang, bis mal wieder jemand arbeitet bei ELV, offline. Dann kann man nichts machen, nur noch von Hand die einzelnen Komponenten bedienen.
          Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass das System nur noch für die Mülltonne taugt, weil eben der Support und die Betreuung mangelhaft sind. Werde mir etwas anderes suchen.

  14. Markus S

    8. März 2012 - 17:03
    Reply

    Habe mir den Cube zugelegt mit erstmal einem Thermostat.
    Verbindung besteht zwischen den Geräten.
    Nur über das iPhone kommt nichts am Thermostat oder dem Cube an.
    In der Max-Software habe ich Internet aktiviert bzw. Name und Passwort vergeben.

    • Markus S

      10. März 2012 - 09:27
      Reply

      Habe wohl das Problem gefunden.
      Wenn ich die MAX-Software zum konfigurieren (MAC-Browser) geöffnet habe
      scheint das verstellen über iPhone nicht zu funktionieren.

  15. M.Reidegelt

    25. September 2012 - 16:32
    Reply

    Habe auch vor mir die Max! Cube zuzulegen. Kann hier jemand eine Aussage über die Reichweite der Cube machen. Router und die anzusteuernden Heizkörper befinden sich bei mir nicht alle auf der selben Etage.

    vg

    • EG

      23. Oktober 2012 - 13:39
      Reply

      Hallo

      Ich habe einen MAX! Cube seit Juni und successive auf 8 Regler + ECO Taster ausgebaut

      meine Tests zur Reichweite (max. Abstand Cube zu Heizkörper) waren erfolgreich über 3 Stockwerke mit 2 Stahlbetondecken

      viele Grüße

  16. Özkan

    21. Oktober 2012 - 21:04
    Reply

    Hi,
    ich habe mein max jetzt seit 2 Wochen. Ich bin sehr zufrieden mit der Anschaffung. Ich hatte mir vor Jahren bei einem Discounter auch Thermostate gekauft sehr aufwendigeEinstellung und irgendwie nicht mehr verändert und den Winter durchlaufen lassen. Ich hatte keine lust abzuschrauben um zu verändern. Die max ist über pc oder android phone ganz einfach zu verândern echt gut :).

  17. jkaw

    22. Oktober 2012 - 14:32
    Reply

    Hi,
    ich habe mir vor 4 Wochen das Max-System zugelegt und bin sehr zufrieden. Sicher, wenn man vorher schon darauf geachtet hat, nicht unnötig zu heizen, dann ist das Einsparpotential nicht übermäßig allerdings macht das die angenehme Steuerung über den PC locker wieder wett. Wenn ich da an meine alten steuerbare Thermostate denke, wo man nur vier Zeiten pro Intervall eingeben konnte und man das mühselig über das Drehrad machen musste… war die Batterie dann leer, musste alles wieder neu programmiert werden…
    Da lob ich mir die Regelung über den PC mit der Maus in 5-Minuten Schritten.
    Den Preis finde ich auch Ok, man kann das System ja sukzessive ausbauen.
    Einziges Manko ist, dass man die IST-Temperatur im Wandregeler nicht über I-Net abrufen kann, denn was hilft mir eine Fernsteuerung, wenn ich sie nicht kontrollieren kann?
    Ansonsten funzt die Programmierung über Android einwandfrei.

  18. chris

    6. November 2012 - 21:12
    Reply

    Hallo!

    Leider schaffe ich es nicht, Den MAX CUBE über das Netzwerk mit dem Computer zu verbinden.

    – Es handelt sich um einen Windows Rechner.
    – Windows 7, 64 bit

    Die Power LED blinkt, ich kann aber keine Verbindung herstellen.

    Wie kann ich das Problem lösen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Hauser Christian

    • Daniel

      10. November 2012 - 12:08
      Reply

      Hallo Christian,

      hast du es bereits mit der direkten LAN Verbindung versucht. ggf. den Router am Anfang auf die Standard IP Adressbereiche konfigurieren. Siehe hierzu auch direkt beim Hersteller eq-3.de die FAQ (da war sogar mal was hilfreiches dabei zu diesem Thema).
      Ich hab ungefähr eine Stunde gebastelt bis es funktionierte…

      Viel Erfolg. Daniel

  19. Daniel

    10. November 2012 - 12:06
    Reply

    Herzlichen Dank für den sehr umfangreichen und hilfreichen Bericht.

    Meine eigene Erfahrung ist, tolle Idee und Lösung, ABER:
    – technisch ist die Software und Firmware ausbaufähig und noch viele Bugs enthalten.
    – Bugs führen zu Situationen wo ein und das slebe Gerät Mehrfach existieren kann (nach Werkreset eines Geräts und neu hinzufügen), erzeugt der Cube dubletten, die nur durch Vollreset des Cube unter Verlust aller Konfigurationsdaten möglich ist!
    – Die Erstinstallation mit einem Win7 64 bit Rechner war sehr umständlich und ging nur über eine direkte LAN Verbindung zwischen Laptop und Cube!
    – Aktuell kann ich ein Thermostat nicht anlernen, welcher vor demCube Reste problemlos funktionierte…

    Fazit, tollle Sache, jedoch eher für Bastler geeignet. Ich verbringe bereits erheblich mehr Zeit mit der Lösung als mir lieb ist!

  20. Sylvie

    14. November 2012 - 11:40
    Reply

    Erstmal ein Lob für den tollen Bericht :)

    Das MAX! System konnte ich bisher zwar noch nicht testen, aber meine billigen Medion Heizregler werde ich wohl auch nicht mehr lange behalten – die taugen meiner Meinung nach nix… Da kommt mir der Bericht sehr gelegen.
    Was ich aber beobachtet habe, dass diese Erkennung für offene Fenster angeht nur in Verbindung mit einem Fensterkontakt wirklich funktioniert. Ohne erkennt der Regler von Medion das offene Fenster nicht (hatte zuvor einen von Honeywell – der konnte das aber auch nicht).
    Beim MAX! System scheint mir aber einiges an PC Know-How erforderlich zu sein… Mal schauen, ob ich das hinkriegen werde.

    • Steffen Zörnig

      1. Januar 2013 - 21:04
      Reply

      Hallo Sylvie,

      auch das Max! System erkennt ein offenes Fenster nur über den Kontakt. Alles andere ist auch relativ schwierig.

      Ich fand, gerade im Gegensatz zur Homematic, das Max! System relativ unkompliziert. Ich vermute mal, dass die Probleme in der Installation die einige haben, kein Normalzustand sind.

      Viele Grüße
      Steffen

  21. Janek

    22. November 2012 - 15:25
    Reply

    Danke für den Test! Sehr informativ.

  22. Mark

    29. November 2012 - 15:59
    Reply

    Hi,

    danke für den tollen (Erfahrungs-)Bericht. Wie sieht es denn jtzt mit der Langzeiterfahrung aus, gibt es neue Firmware, sind Bugs beseitigt…?

    Und weiss jemand ob es (schon) einen Stellantrieb für die Therme gibt, um direkt dort auch die Wassertemperatur zu regeln zb. bei längerer Abwesenheit?

    Danke,
    Mark

    • Steffen Zörnig

      1. Januar 2013 - 21:01
      Reply

      Hallo Mark,

      also die Langzeiterfahrung ist insgesamt recht positiv. Es gab bei der ersten Zeitumstellung 2012 ein kleines Problem, welches wohl aber bei vielen Linux Geräten der Fall war. Ansonsten läuft alles recht problemlos (einmal hatte sich ein Stellantrieb an einem Heizkörper wohl aufgehängt). Abgeschraubt, Batterien raus und dann wieder alles angeschlossen und es lief wieder.

      Einen Stellantrieb für eine Therme gibt es nicht, wobei auch keine sonstigen neuen Komponenten zu erwarten sind. Es ist wirklich nur dazu da die Heizkörper zu steuern.

      Wenn Du mehr machen möchtest, lohnt der Blick auf das Homematic System, mit dem ich sehr glücklich bin. Aber auch dafür gibt es keine direkte Steuerung der Wassertemperatur. Da könnte man jedoch mit Bastelfreude und Sensoren etwas konstruieren.

      Viele Grüße
      Steffen

  23. Uwe

    29. Dezember 2012 - 13:40
    Reply

    Hallo zusammen,

    ich habe mir gerade die Max! Heizungssteuerung gekauft und habe ein Problem.

    Bei Schritt 1 der Installation bleibe ich schon hängen. Habe den Cube an den Router und an die Stromversorgung angeschlossen.

    Power-LED leuchtet permanent
    Internet-LED ist aus.

    Mein Router:
    Speedport W 503V von der Telekom
    DHCP ist aktiviert.

    Ich erwarte dass die Internet-LED leuchtet. Kann mir jemand helfen?

    • Steffen Zörnig

      1. Januar 2013 - 20:55
      Reply

      Hallo Uwe,

      wir hatten am Anfang ein ähnliches Problem. Damals hatten wir 2 Router (einen DSL Router und einen fürs WLAN). Diese haben wir dann durch eine Fritzbox ausgetauscht, die beide Geräte in einem bietet. Wir vermuten den Grund in einem nicht ganz sauberen DHCP – da wir die Router sowieso gegen ein Model austauschen wollten, waren wir dem Problem aber nicht näher auf dem Grund gegangen. Kannst Du denn mit der Software auf den Max!Cube zugreifen?

      Viele Grüße
      Steffen

  24. Didi

    7. Januar 2013 - 13:06
    Reply

    Hallo an alle,
    weiß jemand von Euch wie weit der Funk vom Cube reicht?
    Habe zwei Stockwerke zu heizen. Muß man evtl. einen Repeater
    einsetzen ???

    Gruß Didi

    • Steffen Zörnig

      7. Januar 2013 - 15:08
      Reply

      Hallo Didi,

      das ist schwer zu sagen, leider gibt es auch keinen Repeater im Max! System. Da müsstest Du dann ggf. auf das Homematic System zurückgreifen.

      Funkreichweiten sind vor allem auch vom Material abhängig. Stahlbeton und speziell beschichtetes Glas ist für viele Funksysteme kaum überwindbar. Hast Du WLAN? Wie ist da die Reichweite? Nach meiner Erfahrung hat der Max! Cube eine etwas bessere Reichweite als ein normales WLAN. Wenn der Max!Cube aber nicht am Rande deines Gebäudes steht, sondern zentral in der Mitte, müssten 2 Stockwerke aber funktionieren. Alternativ online bestellen und zur Not vom 14-Tage Rücksenderecht gebrauch machen.

      Viele Grüße
      Steffen

      • Didi

        8. Januar 2013 - 02:29
        Reply

        Guten Morgen Steffen,

        vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe ein LAN über Powerline-Adapter und ein WLAN welches ich nicht nutze. Aber ich habe es mal probiert und es ging fast im ganzen Haus. Wenn der Max!Cube etwas besser ist müßte es ja gut funktionieren. Ich werde es mal ausprobieren. Zurücksenden kann ich ja wie Du sagst, immer noch.
        Gruß Didi

  25. Sebb

    8. Januar 2013 - 14:55
    Reply

    Moin moin,

    ich habe deinen Artikel sehr interessiert gelesen und überlege, in meiner neuen Wohnung ebenfalls von Anfang an ein solches Steuerungssystem für alle Heizkörper einzurichten. Da es die erste richtige eigene Wohnung ist, habe ich zwar keine richtige Vergleichsmöglichkeit. Allerdings bin ich berufsbedingt meist mehr als 9 Stunden aus dem Haus und finde, dass vor allem die Programmierbarkeit am PC einen gewissen Charm hat. Ich suche nämlich nach genau solch einem System, welches ich über ein Webinterface oder Programm auf dem Rechner einrichten und steuern kann. Vielleicht kennst du ja auch eine (kostengünstige) Alternative, die ebenfalls für Mietwohnungen geeignet ist. Eine Thermensteuerung ist auf Grund einer Fernwärmezentralheizung für mich ohnehin nicht von Interesse.

    Mich würden allerdings jetzt Erfahrungswerte bzgl. möglichen Wechselwirkungen mit (stark beanspruchtem) W-LAN interessieren. Hat jemand Erfahrungen gemacht, dass sich die Systeme gegenseitig beeinflussen, vor allem, wenn viele WiFi-Geräte gleichzeitig im Einsatz sind?

    Danke im Voraus und Glückauf,

    Sebb

    • Fred

      13. Januar 2013 - 12:12
      Reply

      @sepp

      habe über W-LAN Radios, Wii, 3 Notebooks, 1 Tablet, 2 Handys und anderen Kleinkram im WLAN.
      MAX! funktioniert problemlos!

  26. Michael M.

    13. Januar 2013 - 22:45
    Reply

    Hallo zusammen.
    Ich habe mein komplettes MAX System jetzt seit letzten Mittwoch im vollen Umfang in Betrieb und bin kurz davor, alles wieder abzureißen.

    Aber der Reihe nach.
    Zuerst habe ich mir einen Thermostat sowie den Cube von ELV zugelegt.
    Die Einrichtung des Cube unter Win 7 mit Fritz Box 7270 verlieft tadellos.

    Jetzt kommt der Burner:
    Da wir sehr alte Heizkörper haben, durfte erst mal der Klemptner anrücken, da wir auf den Heizkörpern die Thermostate nicht drauf bekamen. Kein einziger Adapter passte und es war auch nirgends etwas zu bekommen.

    Da waren tatsächlich alte Honeywell Ventile mit nem M40 Anschluss.
    Okay, ich komm vom Thema ab.
    Nachdem Mittwoch morgen der Klemptner neue Eckventile verbaut hatte, konnte ich endlich die restlichen Thermostate anbauen und einrichten.

    Zur Installation sei ein positives Feeback bemerkt. Sämtliche Geräte wurden vom Cube gefunden und installiert. 5 Thermostate, 2 Wandthermostate, 3 Fensterkontakte sowie den Eco Taster.

    Was mich zur Weißglut bringt sind die Temperaturen, welche tatsächlich in den Räumen vorhanden sind.
    Nicht ein Raum hat die Temperatur, die von mir eingestellt worden ist.
    Mal sind es 2 Grad mehr, mal 2 zuwenig.

    Dann bin ich seit Tagen in dem Tempertur Offset am rum stellen, was aber rein gar nichts bringt. Wenn MAX nicht will, dann will er nicht.

    Der Goldene Schuß war heute morgen.
    Ab 9 Uhr sollen im Wohnzimmer 18 Grad erreicht werden.
    Ich bin heute um halb zehn aufgestanden, komme ins Wohnzimmer und dachte ich krieg einen mit der Bratpfanne. Gemessene 24 Grad (!)

    Ich habe diverse Thermometer im Einsatz, um unabhängig die Temperaturen zu überprüfen.

    In den Foren von ELV wird ausgiebig über dieses Problem berichtet, nur Hilfe bekommt man keine. Was mich maßlos sauer macht ist die Tatsache, dass ich 300 Euro für das System ausgegeben habe. Die Rechnung vom Klemptner kommt noch…

    Ich will mich schon auf die von mir gemachten Einstellungen verlassen können und mir nicht eine Lotteriebude holen. Frei nach dem Motto: Mal schauen wie warm es heute wieder wird…

  27. Günter

    24. Februar 2013 - 19:08
    Reply

    Hallo zusammen,
    ich habe jetzt sehr mühsam das Eq3, bei Konrad gekauft, installiert.
    Größtes Problem war, dass man keine Geräte oder Räume löschen konnte.
    Daher musste ich das System 5 mal reseten, natürlich alle Komponenten incl. Cube.
    Gut, jetzt läuft das System eingeschränkt.
    Also kein Löschen möglich, Umstellungen Temperaturen auch über Internet machbar, aber die Gruppen Eco, Komfort etc. lassen sich nicht einstellen, oder genauer nicht speichern.
    Das grösste Manko sehe ich in der Nichtsichtbarkeit der Ist Temperaturen. Hier sollte dran gearbeitet werden.
    Dann könnte ich auch feststellen, ob die Temperaturanforderungen erfüllt werden, oder ob der Kessel überhaupt läuft. Ein zusätzlicher Abgriff der Vorlauftemperatur wäre perfekt.
    Das System ist nicht fertig entwickelt, das steht für mich fest. Also hoffen wir mal, das nach dem Feldbetrieb mit unseren Erfahrungen das System dann mal stabil läuft.

  28. Günter

    25. Februar 2013 - 10:28
    Reply

    Hallo zusammen,
    die Temperaturen Eco etc. lassen sich jetzt über Internet Zugriff einstellen.

    • Micha L.

      9. März 2013 - 08:48
      Reply

      Ich habe Gestern mein neues Max System erhalten. (Cube, 3x Heizungsthermostat, 3x Fernsterkontakt und ein Wandthermostat).
      Was soll ich sagen ausgepackt, eingestellt (laut Anleitung) funktioniert. Keines der oben genannten Probleme sind aufgetreten. Ich bin begeistert. Temperaturen kann man ohne Probleme einstellen, Fensterkontakte funktionieren problemlos. (Temperatur fährt sofort runter sobald das Fenster zum lüften geöffnet wird). Internetfunktion mit Android app problemlos. Sehr komfortabel ist auch die Einstellung der Wochenprogramme. Temperatur und Zeit kann einfach per Maus verschoben werden.
      Fazit: Würde das System sofort wieder kaufen einfach nur gut und einfach zu händeln.

  29. Klaus Thüsing

    11. März 2013 - 08:36
    Reply

    Hallo zusammen,

    Habe zunächst nur 2 Heizkörperthermostate angelernt. Alles funktionierte einwandfrei.
    Jetzt habe ich 4 weitere angelernt, welche jedoch
    nicht im eq3 Portal erscheinen. Somit kann ich diese
    nicht über die App steuern.
    Was kann ich machen, um die neuen Thermostate
    auch im Portal zu haben?

  30. Peter

    21. März 2013 - 16:51
    Reply

    Auch ich möchte über meine Heizungssteuerung berichten.
    Ich habe 2 Heizungsregler mit Fensterkontakten, 1 Eco-Taster und 1 Wandthermostat ohne Probleme installiert.
    Habe die Original-Software installiert und keinerlei Probleme.
    Zusätzlich habe ich die Software Maxbuddy installiert und heute die neueste 9.17-Beta laufen.
    Wer für Feintuning Interrese hat ist damit bestens aufgehoben.
    Weiterhin habe ich von Yahoo die Außentemp. installiert (Software), sehr interessant.

  31. Alex

    26. März 2013 - 15:40
    Reply

    Hallo zusammen,

    ist jemandem bekannt, wann der MAX! Zwischenstecker auf dem Markt kommt?

  32. Marcus

    6. Mai 2013 - 23:31
    Reply

    Hallo Zusammen,
    ich bin fast am verzweifeln. Habe mir für mein Haus auf Grund der vielen posiiven Erfahrungen ein MAX! System zugelegt (incl. Cube). Leider funktioniert bisher eigentlich gar nichts. Die Thermostate lassen sich nicht richtig auf die Heizkörper bringen. Irgendwie sind die Adapter nicht passend. Habe ein Haus aus den 70ern mit Fernwärme. Bin aber davon ausgegangen, dass die Adapter schon passen werden. Da wo die Thermostate (MAX! Elektronischer Heizkörperthermostat) so einigermaßen passen habe ich versucht das System zum laufen zu bekommen. Soweit funktionierte alles. Leider scheint aber die Funkleistung der Komponenten ebenfalls schlecht zu sein. Ich habe einen aktuellen DSL Router und im Haus noch einige Edimax Repeater. Funkabdeckung ist also mehr als ausreichend. Dennoch habe ich ständige Funk-Kommunikationsstörungen. Über den Cube sehe ich zwar die Geräte, aber die Einstellungen werden nicht auf die Thermostate übertragen. Das einzige was wirklich funktioniert ist die Kommunikation des Wandthermostates WT+ mit den elektronischen Max Heizkörperthermostaten. Ich bin echt verzweifelt. Hätte ich vielleicht doch in die elektronischen Heizkörperthermostate + investieren müssen. Funken die besser bzw. passen die besser auf meine alte Heizung. Ich bin echt drauf und dran alles zurückzusenden…. Hoffe aber irgendwie doch auf Hilfe…

    VG, Marcus

    • Marco

      18. September 2013 - 09:00
      Reply

      Vielleicht ist deine Funkabdeckung ZU hoch? Es kann ja sein das dadurch der Empfang der einzelnen Thermostate gestört wird. Dies ist auch der Fall bei normalen W-Lan Routern, wenn die Abdeckung zu hoch ist, stören sich die Router gegenseitig.

  33. tchelovek

    21. Oktober 2013 - 11:41
    Reply

    Hallo Steffen,

    Danke für den interessanten Beitrag. Da er schon ein wenig älter ist: Wie steht es inzwischen mit der Aktualisierung der Ist-Temperatur ?

    Ich verwende die Thermostate mit einer FHEM Installation, dort werden die aktuellen Temperaturwerte zu unterschiedlichen Zeitpunkten übertragen, die sind allerdings so weit auseinander, daß Rückschlüsse auf den Temperaturverlauf im beheizten Raum kaum möglich sind.

    Gruß, Tchelovek

  34. Peter

    17. November 2013 - 12:50
    Reply

    Habe ein plötzlich neu aufgetretenes Problem mit der Cube/Gateway Verbindung!!

    Habe eine Hauslösung von MAX/eq-3 mit Cube und allen anderen Komponenten. Insgesamt 10 Zimmer.
    Hat eigentlich alles gut funktioniert bis zum 16.11.2013.
    plötzlich hat der Cube nur mehr für 15 sec eine Verbindung gehabt, da hätte ich im Portal auch Konfigurationsarbeiten durchführen können, nach 15 sec war dann plötzlich die Verbindung zum Gateway unterbrochen und die Meldung über ein Netzwerkproblem erschien.
    Wenn man den Cube kurz vom Strom nimmt, kann man das wiederholen. aber nach 15 sec keine Verbindung mehr. habe den Cube auch schon in den Auslieferungszustand per reset versetzt—-idem, keine Änderung.

    So wie ich als Laie dies verstehe, erkennt der Cube und das Netzwerk bzw. d Gateway per ID Adresse sich einander, aber nach kurzer Zeit wird der Cube vom Netzwerk getrennt.
    Aber warum?
    Hatte einen Tag zuvor lediglich ein paar Updates.

    Kann mir jemand eine Rat geben?! Kennt dieses Problem jemand?
    Danke LG Peter

  35. Martin

    2. Dezember 2013 - 19:55
    Reply

    Hallo Steffen,

    auch von mir ein herzlicher Dank für Deinen ausführlichen Bericht.
    Allerdings sind mir ein paar Fragen geblieben, oder die Hoffnung auf Änderung der Situation seit Du diesen Bericht in 2011 geschrieben hast:
    * fensterkontakte „und“ Schaltung – Ich habe mein Fenster im Bad hinter einer Türe im Nachbarraum. Soll heißen, der Heizkörper soll nur runter regeln, wenn Tür (Fensterkontakt 1) UND Fenster (Fensterkontakt 2) geöffnet sind. – Geht sowas wohl?

    * erweiterbar zu Alarmanlage? – Du sprachst die Fehlende Möglichkeit an. Ist das noch so? Oder hat ELQ/eq-3 hier umgedacht???

    * auch standalone einsetzbar? – Kann man das System ohne Max! Cube einsetzen und programmieren?

    * Schaltgenauigkeit? Stunde/15 Minuten/ … – Kann ich nur zu vollen Stunden, oder viertelstündlich die Vorgaben programmieren? Oder gar minutengenau?

    * Signal „Fenster offen“? – Gibt es ein Signal, dass mir anzeigt, dass ein Fensterkontakt geöffnet ist? Sozusagen als Hinweis neben der Haustüre?

    * Urlaubsschaltung? – Kann man inzwischen Urlaubsintervalle hinterlegen, in denen immer in der Nachtabsenkung oder im Frostschutz geheizt wird?

    Vielen Dank

    Martin

    • Steffen Zörnig

      9. Dezember 2013 - 07:18
      Reply

      Hallo Martin,

      1. Eine UND Verknüpfung der Fensterkontakte ist soweit ich weiss nicht möglich.

      2. Erweiterungen gab es bisher nicht, ausser die Schaltbare Steckdose, mit der man z.B. eine Wasserpumpe für die Heizung schalten lassen kann.

      3. Standalone: habe ich ehrlich gesagt nicht probiert. Es gibt in der Anleitung aber den Punkt MAX! Raumlösung. Mit einem Wandthermostat scheint es daher möglich zu sein die Einstellungen auch ohne Cube vorzunehmen.

      4. Schaltgenauigkeit: muss ich meinen Vater nochmals fragen. Mind. 30 Minuten waren aber einstellbar. Sehr viel genauer macht aus meiner Sicht, aufgrund der Trägheit der Wäreentwicklung, aber auch nicht viel Sinn.

      5. Fenster offen? Das könntest Du an der Software auslesen. Für sowas würde sich dann aber doch schon eher das Homematic System lohnen.

      6. Urlaubsschaltung: Es gibt ja den ECO Schalter, der das ganze Haus in einen „Absenk-Temperatur-Modus“ versetzt. Das würde es aus meiner Sicht ja erfüllen, oder?

      Viele Grüße
      Steffen

  36. eric

    3. Dezember 2013 - 22:19
    Reply

    Hallo
    wie ist es möglich alles unter linux anzusteuern. finde nirgends dazu informationen.

    danke
    eric

    • Steffen Zörnig

      9. Dezember 2013 - 07:20
      Reply

      Hallo Eric,

      sorry, da muss ich passen. Meine Linuxzeit ist seit über 10 Jahren vorbei. Daher kann ich Dir nicht sagen, wie man das MAX ELV System unter Linux verwenden kann. Frag doch sonst mal bei ELV direkt nach, ob das geht?

      Viele Grüße
      Steffen

  37. Lars

    8. Dezember 2013 - 19:51
    Reply

    Hey Steffen,

    gibt es von deiner Seite aus ein Update zum MAX System. Dazu habe ich gemerkt das es nun verschiedene Systeme anscheinend gibt. Xavax stellt anscheinen auch ein MAX! System zur Verfügung. Habe leider nicht heraus finden können ob dies das gleiche ist oder doch irgw nur Lizensierter Namen und anderes Produkt.

    Wie sieht es denn momentan bei deinen Eltern aus? Läuft das System weiterhin gut?`Da ich im Schichtdienst inklusive Nachtdienst arbeite bin ich sehr an diesem individuellen System interessiert.

    mfg lars

    • Steffen Zörnig

      9. Dezember 2013 - 07:04
      Reply

      Hallo Lars,

      meine Eltern sind noch immer sehr zufrieden und das System arbeitet wie gewünscht. Im Badezimmer mussten jetzt nach 2 Jahren das erste Mal die Batterien am Heizungsthermostat getauscht werden und im Wohnzimmer musste einmal der Thermostat ab- und wieder angeschraubt werden, da er meldete, dass das Ventil zu schwerfällig sei. Sie haben jedoch auch noch sehr alte Heizkörper, wo wir extra noch Adapter kaufen mussten.

      Zum Thema Xavax kann ich leider nicht viel sagen. Soweit mir bekannt lizensiert e3q die Max Produkte, so dass auch andere Firmen als ELV sie unter eigenem Namen vertreiben können. Inwieweit die untereinander kompatibel sind, weiss ich jedoch nicht.

      Viele Grüße
      Steffen

  38. MartinBayern

    11. Dezember 2013 - 18:01
    Reply

    Eine Infor für eric und alle die es interessiert: Unter http://www.maxbuddy.de hat ein netter Mensch seine eigene MAX-Software bereitgestellt, die auch unter Linux funktioniert – aber auch hier bitte Achtung, genau wie MAX funktioniert die Software nicht immer. Ich habe es schon mehrmals geschafft meinem MAX-Cube das Gedächtnis zu löschen. Deshalb unbedingt als erstes die MAX-Backup-Software verwenden, die der Herr dort bereitstellt. Aber auch das Rückspielen nach dem Backup hat bei mir nicht immer funktioniert, das scheint der MAX-Fluch zu sein…

    Gruß,

    Martin

  39. Timo

    17. Januar 2014 - 23:54
    Reply

    Hallo Steffen,

    ist es möglich den MAX! Cube ausschließlich mit den Fensterkontakten (ohne Heizungssteuerung) zu betreiben? Hintergrund: Ich wohne in einer Dachgeschoss-Wohnung und möchte gerne von unterwegs per App sehen können, ob alle Fenster geschlossen sind.

    Ich weiß leider nicht, ob dies die Software bzw. App (Android) unterstützen würde. Hast du darüber Erfahrungswerte?

    Viele Grüße
    Timo

    • Steffen Zoernig

      20. Januar 2014 - 10:06
      Reply

      Hallo Timo,

      ne, kann ich leider nicht sagen, da ich kein Android Gerät habe und auch bei meinen Eltern (wo die Anlage ist) alle Räume ein Heizungsthermostat haben. Sorry

      Viele Grüße
      Steffen

  40. Wilfried

    24. Februar 2014 - 20:11
    Reply

    Hallo zusammen.

    Ich benutze das Max! Eq-3 System seit 1 Woche.

    (1 x Cube, 2 x Heizkörperthermostat, 2 x Fensterkontakt, 1 x Eco Taster)

    Hier meine ersten Erfahrungen:

    positiv:
    – sämtliche Hardware ist einfach zu installieren

    – alle Thermostate, Fensterkontakte und Eco-Schalter wurden sofort vom Cube erkannt (angelernt)

    – Xavax Thermostate sind baugleich und funktionieren einwandfrei (habe mir 2 zusätzlich gekauft – jetzt also insgesamt 4 Thermostate im Einsatz)

    – Funkreichweite des Cubes reicht problemlos vom EG bis ins Obergeschoss (normales Einfamilienhaus)

    – das komplette System funktioniert bisher einwandfrei

    negativ:
    leider sehr spärliche Informationen über die Programmierung des Cubes verfügbar (oder ich habe sie noch nicht gefunden?)

  41. MegaBebbi

    1. Oktober 2014 - 14:57
    Reply

    Vielen Dank für diesen tollen (wenngleich auch heute veralteten) Bericht udn die Möglichkeit, sich bei Mitstreitern einzulesen. Werde trotz der ganzen negativen Bemerkungen ein Set aus 6 Thermostaten+, 1 Cube und 1 Eco Modul bestellen.

    Hoffe nur, dass ich nicht zu „dumm“ bin, das Ganze im Netz zu verbinden.

    Danke und Gruß
    MB

  42. Plueschbaer

    25. Oktober 2014 - 22:23
    Reply

    Hallo in die Runde,
    habe heute die Hauslösung aufgebaut. Alles Wichtige funktioniert ganz gut. Leider kann ich nicht vom Handy auf die Anlage zugreifen. Habe schon diverse Ports an meiner Fritzbox frei geschaltet. Geht trotzdem nicht. Nutzernamen und Passwort eingeben, Rücksprung zum Ausgangsmenü. Nutzdaten verwalten wird nicht angeboten. Irgend wo klemmt noch was im System.
    Bin aber erst mal froh, das die Regelung geht. Incl. Fensterkontakte, Raumthermostat und Eco-Taster.
    Wer also eine Antwort zur Einstellung der Fritz-Box hat, sollte sich mal melden und die Einstellungen verraten!
    Danke schon mal!

    • Fisch

      30. Dezember 2014 - 21:09
      Reply

      Hallo Plüschbär,

      vielleicht veraltet, trotzdem hier mein Tipp zur App-Ansteuerung übers www (vorsicht, ich bin absoluter Laie):

      Wir haben heute das Max-System installiert und steuern über die App Max! Remote von J. Utzig.

      Die ist eigentlich nur für die Steuerung in house. Die Fritzbox haben wir so eingerichtet:

      1. Neueste Firmware installierten
      2. MyFritz eingerichten
      3. Freigabe für den Cube einrichten
      –> erzeugt eine DynDNS, diese als IP
      verwenden (ohne „https“ und die Portnummer.).
      4. Portfreigabe einrichten.

      In der App die (etwas komplizierte) IP Adresse und den Port eingeben.
      Cubename: Default

      Bei uns hats so funktioniert. Die App läuft ohne das Portal direkt über den Cube. Und sie sieht recht ordentlich aus.

      Hoffe, es klappt!!!
      LG, Fisch

  43. Hubert Reiner

    26. Oktober 2014 - 17:39
    Reply

    Wie kann ich bei dem System, eizelne Geräte z.B einen defekten Fensterkontakt aus der Anzeige im Cube herausnehemen, ohne gleich alle Geräte zu löschen?

    • Plueschbaer

      26. Oktober 2014 - 18:33
      Reply

      Hi
      Rechts sind die „Rädchen“ für die Einstellung, dann auf Struktur und dann auf Geräte löschen. So ist jedes einzelne Gerät löschbar.
      Viel Erfolg

  44. Spirou

    31. Januar 2015 - 15:32
    Reply

    Hallo, habe das System nun 2 1/2 Monate im Betrieb.
    7 Regler, 6 Fensterkontakte, 1 Wandthermostat, 1 Eco Taster und Cube.
    Die Fensterkontakte sind nur dort verbaut wo auch ein Fliegennetz am Fenster ist.. die anderen bleiben zu 😉

    Es lief von Anfang an anstandslos. Im Wohnzimmer mit dem Wandthermostaten sehe ich auch die IST-Temperatur von der Position wo er angebracht ist. Auch auf dem iPhone ist es zu sehen.
    Das hat sich wohl in der Zeit geändert da dies einige bemängelten. Wer nun die Temperatur aus jedem Raum sehen möchte, montiert überall ein Wandthermostat. Für knapp 30.-€ ein Digital Thermometer womit ich vom Handy meine Temperatur ablesen und Heizung steuern kann, ist ja nun nicht so teuer.

    Der ECO Taster ist neben der Haustür, so ala „der letzte macht die Heizung aus“ und hier ist wohl das größte Sparpotential. Auch wenn man alle seine Komm & Geh Zeiten gespeichert hat, kommt es immer wieder mal vor das man zusammen über mehrere Stunden nicht da ist, wo man evtl. sogar über Nacht wegbleibt.. und egal wann und wo man sich für das fernbleiben entscheidet.. ein druck auf den ECO Taster oder in der HandyApp oder in dem Onlineportal und schon wird die ECO Steuerung aktiviert.

    Für mich ist es „das“ System und der Preis ist in diesen Set´s auch super.. bezahlt hatte ich für alles zusammen 365,90 inkl. Versand.

    Aber eine Sache habe ich auch die mich stört. Die Heizungsregler kann man ja hören.. und ab und zu drehen sie kompl. auf/zu und das teilweise 2 oder 3 mal am Tag. Ich weiß das es eine Entkalkfunktion geben soll aber die soll nur einmal pro Woche oder sogar pro Monat die Regler einmal ganz auf/zu drehen um ein festsetzen des Heizungsventil zu verhindern.
    Wer weiß warum die das bei mir so oft machen? Bin da für jeden TiPP Dankbar!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *