Twitter – Teil 2: Befehle und Devices.

by Steffen Zörnig
0 comment

Aufrufe: 1

Neben dem einfachen Schreiben von Kurzmitteilungen über Twitter gibt es noch einige weitere Funktionen und Befehle. Es können Nachrichten direkt an nur eine Person geschickt werden und es können nicht nur die Meldungen von Leuten, sondern auch alle Meldungen mit einem bestimmten Begriff abonniert werden. Zusätzlich bietet Twitter das kostenlose Verschicken von SMS Nachrichten und die Integration im Instant Messenger Dienst Jabber an.

Die Twitter Befehle sind relativ einfach aufgebaut und beschränken sich auf das Nötigste. Trotzdem bieten sie einem eine gute Möglichkeit die wichtigsten Aktionen per Befehl schnell auszuführen.

Hier eine Auflistung der wichtigsten Befehle:

  • Schreibt man am Anfang einer Nachricht ein @Username (der Username muss natürlich durch den entsprechenden Usernamen ersetzt werden), so wird dieser Eintrag als eine Antwort gesehen und der angeschriebene User bekommt diese Meldung besonders hervorgehoben und auch dann, wenn er einem nicht folgt/abonniert hat.
  • Beginnt man eine Nachricht mit “d Username” (ohne Gänsefüsschen) so verschickt man eine direkte Nachricht, die nur der Empfänger sieht.
  • Mit “follow Username” bzw. “unfollow Username” kann man den Meldungen eines Users folgen (abonnieren) bzw. nicht mehr folgen (abbestellen).
  • “track Keyword” ermöglicht es allen öffentlichen Meldungen zu folgen (abonnieren), die das entsprechende Keyword enthalten. Mit “untrack Keyword” kann man dies wieder abbestellen. Mit dem Befehl “tracks” erhält man eine Liste mit den Wörtern, den man aktuell folgt (abonniert hat).

Twitter bietet auch die Möglichkeit neue Meldungen per SMS aufs Mobiltelefon zu bekommen. Der Empfang ist dabei kostenlos und kann auf die Meldungen von bestimmten Usern beschränkt werden. So bleibt man z.B. auch bei einer neuen Produktpräsentation von z.B. Apple auf dem Laufenden, auch wenn man gerade unterwegs ist und keinen Zugang zum Internet hat. Um diesen Service zu nutzen muss man auf der Twitter Webseite zuerst sein Handy aktivieren. Dazu geht man auf „add device“ in der rechten Spalte. Nun wird man aufgefordert seine Handynummer einzugeben. Da Twitter nicht aus Deutschland kommt, muss man im Webinterface die Nummer in internationaler Schreibweise angeben. Aus 0171-xxxxxx wird dann +49171xxxxxx. Zwar lassen sich auch per SMS Meldungen schreiben, diese müssen aber an eine internationale Nummer geschickt werden und sind demnach meistens recht teuer. Ebenso wie mit dem Handy lässt sich Twitter auch mit dem Instant Messenger Dienst Jabber verbinden (auf dem auch GTalk bzw. GoogleTalk basiert). Auch hier geht man über „add device“ und trägt dann im Feld Instant Messenger seine Daten ein.

Alle Teile dieser Serie:
Teil 1: Einfach mitzwitschern.
Teil 2: Befehle und Devices.
Teil 3: Twitter in Webseiten einbinden.

You may also like