Hochzeitstage – Die Messe rund um die Hochzeit.

by Steffen Zörnig
0 comment

Aufrufe: 0

Da ich dieses Jahr heiraten werde, hat es mich heute in die kommerzielle Hölle Weite der Hochzeitsbranche getrieben. Satte 12 Euro Eintritt mussten wir pro Person für die Hochzeitstage in den Hamburger Messehallen zahlen um uns den Werbebotschaften der Industrie aussetzen zu dürfen. Teilweise waren diese doch sehr schlecht gemacht und auch die Webseiten der Firmen spiegeln diesen Eindruck wieder. Doch zurück zur Messe. Viele Flyer wurden hier von Frauen in Brautkleidern und jungen Mädchen, geschätzt. 10-14 Jahre, verteilt. Mit am schönsten waren natürlich die Oldtimer anzusehen, wobei wir gar nicht gefragt haben, wie teuer so ein Oldtimer für eine Hochzeit ist. Diverse Brautkleider und Schuhe konnten natürlich anprobiert werden – ob man dieses auf einer Messe machen möchte, muss aber jeder selber wissen. Die Messe verteilte sich auf die beiden Messehallen B3 und B4.

Wir haben die Messe genutzt um uns bzgl. DJ und Photograph umzuschauen und sind auch fündig geworden. Gerade im Bereich Fotografieren sind die Preise aber sehr unterschiedlich. Die Preisspanne ging von 1.600€ für einen Fotographen für 8 Stunden bis zu 1000€ für 10 Stunden von zwei Fotographen gleichzeitig. Ein ausgestelltes Fotobuch für 500€ sah zwar auch schön aus, aber 500€ für ein einziges Fotobuch? Unsere Ringe werden wir vermutlich selber schmieden und dazu einen Trauringkurs buchen. Insgesamt war die Hochzeitsmesse schon ihre 12 Euro Eintritt pro Person wert. Aber warum man hier überhaupt Eintritt zahlen muss, da hier nur Firmen ihre Produkte vorstellen, ist mir ein Rätsel.

You may also like