Smugmug – die Alternative zu Picasa und Flickr.

by Steffen Zörnig
0 comment
Smugmug

Aufrufe: 0

SmugmugWie binde ich Fotos auf meiner Webseite ein? Diese Frage habe ich mir schon länger erfolglos gestellt. Sicher, es gibt für WordPress Erweiterungen über die ich die Bilder einbauen kann. Leider ist damit der automatische Upload aus Lightroom und Co damit nicht möglich. Die Bilderdienste Picasa und Flickr sind sicherlich auch nützlich, aber lassen sich nicht wirklich gut in mein Layout integrieren. Anders sieht es jedoch beim kostenpflichtigen Dienst Smugmug aus, den ich jetzt für meine Webseite auch einsetze.

Smugmug wurde im November 2002 von Chris MacAskill und seinem Sohn Don MacAskill ins Leben gerufen und richtet sich an ambitionierte und professionelle Fotografen. Neben der Anzeige der Bilder bietet die Plattform auch die Möglichkeit die eigenen Bilder zu verkaufen. Insgesamt richtet sich Smugmug jedoch sehr an den Amerikanischen Markt – leider. Um auch auf dem Europäischen Markt mehr Fuss zu fassen, muss Smugmug hier recht bald nachlegen.

Doch der große Vorteil an Smugmug ist für mich, dass der Dienstag auf einer eigenen Domain (bei mir photos.zoernig.de) betrieben werden kann und das HTML auch relativ gut anpassbar ist. So können sich die Galerien nahtlos in das Layout der eigenen Webseite einfügen. Galerien können zudem auch öffentlich oder privat (mit Passwortschutz) gestellt werden. Für die gängisten Photoprogramme wie Adobe Photoshop Lightroom, Apple Aperture, Apple iPhoto, Picasa und viele mehr gibt es Erweiterungen mit denen man die Bilder direkt auf Smugmug veröffentlichen kann. Ab dem Power Account können zudem auch Videos in 1080p Auflösung (max 10 Minuten) in den Galerien präsentiert werden.

Smugmug kann man kostenlos 14 Tage testen. Dazu müssen bei der Anmeldung auch keine Kontoinformationen hinterlegt werden. Danach kann man sich dann entscheiden, ob und welchen Accounttyp man weiterhin nutzen möchte. Die Preise richten sich dabei nach den benötigten Funktionen und gehen von $40 bis $150 pro Jahr.

Aktion: 20% Rabatt bis zum 1. März 2011
Für alle Flickr Umsteiger – und natürlich auch alle anderen User – gibt es aktuell 20% Rabatt auf die erste Jahresgebühr. Einfach bei der Bestellung den Code „flickr“ eingeben und Geld sparen.

You may also like