Online Werbung: Was habe ich schon gekauft?

by Steffen Zörnig
0 comment

Aufrufe: 0

Werbebanner mit den letzten EinkäufenAmazon und Co nutzen schon lange die Möglichkeiten der Kundendaten. So bekommt man angezeigt, was Leute die dieses Produkt gekauft haben sonst noch so kauften, oder sich sogar nur angeschaut haben. Genauso gibt es Newsletter mit persönlichen Empfehlungen oder auch eine E-Mail von der Apotheke, wenn die Tabletten sich dem Ende neigen. Zu mehr haben sich die Firmen meist nicht getraut und auch die Anbieter von Kundenkarten halten sich nach meiner Meinung häufig mit der Verwendung der Kundendaten sehr zurück. Zu groß war sicherlich auch der Aufschrei der Kunden bei den Datenschutzskandalen der letzten Zeit.

Mit Werbebannern, die scheinbar mit Kundendaten angereichert sind, versucht nun C&A um das Geld der Kunden zu werben. Diese Banner sind aktuell unteranderem auf Yahoo und Gametrailers.com geschaltet und zeigen den Kunden von C&A die Produkte ihres letzten Einkaufes und vereinzelnd auch Produkte, die sich noch im Warenkorb des Kunden befinden. Während letzteres unter Umständen noch Sinn macht, bringen einem die bereits getätigten Einkäufe wohl recht wenig. In manchen Fällen ist dieses sicherlich sogar kontraproduktiv, denn einige User werden sich auch nach der Herkunft der Daten fragen.
Stattdessen hätte man gut Produkte präsentieren können, die andere Kunden auch gekauft haben. Dabei wäre es noch nichtmal aufgefallen, dass man sich wohl auf Kundendaten bezieht. Wenn das egal ist, hätte man mit dem Spruch “Haben sie nicht noch ein T-Shirt vergessen?” sicherlich eine höhere Verkaufsrate bei Leuten, die sich schon eine Hose gekauft haben, oder auch z.B. noch ein T-Shirt in ihrem Warenkorb haben. Bei Usern ohne Bestellungen, wird übrigens ein ganz normaler C&A Banner angezeigt.

You may also like