Obstsäfte in Saftboxen der Kelterei Walther. [Update]

Seit über einem Jahr bekomme ich Fruchtsäfte in Saftboxen von der Kelterei Walther aus Amsdorf bei Dresden geliefert. Auf die Kelterei Walther bin ich natürlich über das Internet gestossen, als der deutsche Olympische Sportbundes e.V den Saftblog der Kelterei wegen der Verwendung des Olympischen Logos abgemahnt hat (siehe Law-Blog). Dadurch wurde die Kelterei Walther im Internet sehr bekannt und konnte in kurzer Zeit die Zahl der Kunden stark steigern. Zu dieser Bekanntheit trug auch das Sponsoring von Barcamps mit diversen leckeren Saftboxen bei. In diesen Saftboxen befindet sich ein 3-5 Liter fassender, luftdichter, Beutel mit einem kleinen Zapfhahn den man über eine Klappe aus dem Karton ziehen kann.

Zapfhahn der SaftboxenGenauso wie bei einem Bierfass ist es danach möglich den Saft direkt ins Glas zu zapfen. Durch den Luftdichten Verschluss halten diese Säfte ungekühlt rund 3 Monate. Der Preis ist mit 1,50 Euro bis 2 Euro pro Liter für einen qualitativ hochwertigen Obstsaft vollkommen in Ordnung. Für spezielle Säfte wie Aronia Saft kann man aber schonmal fast 7 Euro pro Liter zahlen.

Ich kann die Säfte sehr empfehlen und freue mich immer, wenn eine neue Lieferung kommt. Zufällig hatte ich letztens beim Meeting in einer anderen Firma das gleiche System mit Äpfeln aus dem Alten Land (bei Hamburg) gesehen. Dort gab es sogar 10l Behälter, die auch sehr lecker waren. Da wir aber kein Auto haben – und auch nicht nur Apfelsaft trinken – bleibe ich der Kelterei Walther als Kunde natürlich treu. Dazu trägt sicherlich auch der nette Kontakt mit der der Geschäftsführerin Kirstin Walther bei Twitter bei.

Update vom 8.8.2010
Seit kurzem wurde die Webseite der Kelterei Walthers neu erstellt und präsentiert sich jetzt zeitgemäß und vereint die Kommunikation, Webseite und Shop unter einer Domain. Zwei tolle neue Features sind dabei die Saftabos und die Information der Auslieferung einer Bestellung per E-Mail. Insgesamt ein sehr gelungener Relaunch.