Landingpages – Ein Schlüssel zum Erfolg?

by Steffen Zörnig
0 comment

Aufrufe: 1

Die aktuelle C’T (16. Ausgabe, Seite 190) enthält einen schönen Artikel zum Thema Landingpages und greift damit ein Thema auf, welches bei vielen Firmen stark vernachlässigt wird. Der Artikel ist zwar nicht sehr tiefgründig, zeigt aber die allgemeinen Probleme dieses Themas gut auf. Ich möchte diesen Artikel zum Anlass nehmen auch einmal auf meine Erfahrungen und Meinungen zu Landingpages (Landeseiten) einzugehen.


Ladingpages sind dazu gedacht den User “abzuholen”. Nehmen wir folgendes Beispiel: Ein Energieanbieter führt in Hamburg den neuen “HanseXYZ Tarif” ein und startet dazu eine Werbekampagne mit einem Verweis auf die Startseite seiner Internetpräsenz. Da er Deutschland weit tätig ist, stellt er auf dieser natürlich ganz viele Tarife und Produkte vor, so dass der HanseXYZ Tarif nur ein kleiner Teil seiner Startseite ist, wenn überhaupt. Sehr viel besser für den Interessenten, der durch die Werbekampagne aufmerksam geworden ist, wäre natürlich eine beworbene Unterseite, die sich ausschliesslich mit dem neuen Produkt, ggf. noch mit Alternativprodukten aus dem Raum Hamburg beschäftigt. Diese beworbenen Unterseiten, egal ob durch eine Print- oder Online-Kampagne, nennt man Landingpage.
Sie haben nur die Aufgabe, den Interessenten aus der Werbung, möglichst ohne Stilbruch und ABlenkung durch andere Informationen von der Werbeanzeige auf die eigene Webseite zu holen. Denn er hat schon Interesse an diesem Produkt und warum sollte man ihn dabei stören oder noch schlimmer die Informationen nicht finden lassen?

Dass dieses vielen Firmen nicht wirklich gelingt, zeigt die C’T anhand einiger Beispiele. So z.B. eine Werbekampagne der Bahn, oder auch einiger Autohersteller.

In Amerika ist man hier teilweise schon weiter, zumindest wenn man den Affiliate Markt betrachtet. Hierbei können Webseitenbetreiber ein Produkt bewerben und bekommen vom Produkt Anbieter bei Abschluss eines Kaufvertrages, oder einer vorher festgelegten Aktion (weitere Informationen anfordern, … ), eine Provision. Um die Verkäufe zu erhöhen bieten Anbieter Webseitenbetreibern die Möglichkeit eigene Landingpages zu erstellen. Dadurch ist es möglich den User noch besser von der Seite mit der Werbung zum Anbieter zu führen. Allerdings sollte auch immer kontrolliert werden, dass die Aussagen auf den erstellten Landingpage der Wahrheit entsprechen. Die Erfahrung zeigt aber, dass sich dieser Aufwand durchaus lohnen kann und die Verkäufe dadurch beachtlich steigen können.

You may also like