Milchschaum der Extraklasse

by Steffen Zörnig
1 comment

Aufrufe: 0

Severin MilchaufschäumerWer kennt sie nicht, diese Milchaufschäumer. Ein kleiner Draht an einem Motor, der schnell gedreht wird. Das ganze kostet im Supermarkt weniger als 10€ und ist wohl in jedem Haushalt zu finden. Und wenn man ehrlich ist, hat man diesen Milchaufschäumer 2-3 mal verwendet und war nicht wirklich zufrieden. Auf dem Wunschzettel meiner Frau stand aber dieses Jahr ein Milchaufschäumer und der Milchschaum unserer Tassimo-Kaffee-Maschine zwar okay ist – aber auch nicht mehr und zudem recht teuer. Nach einiger Recherche im Netz stiess ich auf zwei Milchaufschäumer aus dem Hause Severin. Mit 55-75€ (Listenpreis 85-110€) nicht günstig, jedoch können diese die Milch auch noch erwärmen – Dank Indukstionstechnologie auch schnell und kosteneffizient. Da die Erfahrungen und Kommentare im Internet zu den Milchaufschäumern von Severin sehr positiv waren, legte ich einen unter den Christbaum.

Severin Milchaufschäumer - EinzelteileDer Milchaufschäumer besteht aus 5 Teilen. Ganz unten befindet sich die Elektrik in einem Fuss. Darauf wird das metallene Milchgefäß gestellt, welches mit einem Plastikdeckel abgedeckt wird. Auf der Rückseite des Fusses befindet sich eine magnetische Befestigung für die 2 Räder, welche vor Benutzung in das Milchgefäß eingesetzt werden müssen. Mit dem geriffelten Rad wird die Milch aufgeschäumt und das glatte Rad soll verwendet werden, wenn die Milch nur erhitzt wird. Das Design ist insgesamt sicherlich Geschmacksache und wir haben glücklicherweise eine weisse Küche, so dass das Gerät ins Gesamtbild passt. Bedient wird der Milchaufschäumer mit nur einem Knopf. Ein kurzer Druck lässt 2 kurze Töne erklingen und die Milch wird in ca. 2 Minuten aufgewärmt und aufgeschäumt. Ein langer Druck wird mit 3 Tönen bestätigt und die Milch ist nach einer Minute sehr schön aufgeschäumt. Vorbildlich ist auch die Reinigung, denn die ganze Elektrik kommt nie mit der Milch in Berührung. Gereinigt werden muss nur das Milchgefäß, dessen Deckel und das kleine Rädchen. Da alle drei Komponenten Spühlmaschinenfest sind, geht die Reinigung praktisch von alleine.

Den Milchaufschäumer von Severin gibt es in zwei Größen, wovon wir den kleineren (SM 9684) mit 500ml haben. Der größere (SM 9685) kann bis zu 700ml Milch aufschäumen und diese in 4 verschiedenen Stufen erwärmen. Der Stromverbrauch liegt im Standby bei 0,8 Watt, auf Jahr gerechnet also knappe 2€. Im Sinne der Umwelt wäre hier ein richtiger Ein/Aus Schalter sicherlich wünschenswert gewesen. Als maximalen Stromverbrauch habe ich im Betrieb 490 Watt gemessen.

Mein Fazit
Für gute 50€ bekommt man mit dem Severin Milchaufschäumer einen hervorragenden Milchschaum und kann nebenbei Milch auch wunderbar für eine gesunde Milch mit Honig warm machen. Die Reinigung ist super einfach und so kann ich den Milchaufschäumer absolut empfehlen.

You may also like

1 comment

Kory 10. Januar 2017 - 11:59

Also wir haben den Milchaufschäumer von WMF und nix elektronisches. Der macht einen super Milchschaum und du kannst die Milch direkt im Gefäß auf dem Herderhitzen. Der ist auch superleicht zu reinigen.

Comments are closed.