Geburt in der Asklepios Klinik Hamburg Altona

Die Wahl der Krankenhauses für die Entbindung ist für viele Eltern wohl recht schwierig. Wir hatten die Wahl zwischen zwei Krankenhäusern, wobei wir uns eigentlich auch nur das für uns besser erreichbare Krankenhaus in Altona genauer angeschaut haben. Dafür bietet das Krankenhaus Hamburg Altona für werdende Eltern alle 14 Tage einen Informationsabend an, bei dem man auch die Kreissäle (wenn sie nicht besetzt sind) und die Zimmer anschauen kann. Die Infoabende sind immer gut besucht, aber uns hat der Besuch bei der Krankenhauswahl sehr geholfen, auch wenn rund 200 Leute dort waren und es sich eher wie eine Univorlesung mit anschliessender Begehung des Kreissaals und der Wochenstation anfühlte.

Die Geburtsstation ist im Krankenhaus Altona in einem separaten Gebäude, so dass es wohl deutlich weniger Probleme mit Keimen oder anderen Krankheiten gibt. Als „Perinatalzentrum Level I“ sind sie zudem wohl für alle möglichen Komplikationen bzgl. der Geburt vorbereitet. Glücklicherweise waren wir darauf aber nicht angewiesen. Generell haben wir uns im Krankenhaus Altona sehr gut aufgehoben gefühlt und man hat sich auch gut um uns gekümmert. Gewünscht hätten wir uns nur, dass sich das Personal besser abspricht was z.B. Ansagen über die Häufigkeit des Stillens angeht und auch bei Problemen diese nicht blumig umschreibt. Da wir über 22 Stunden im Kreissaal waren, haben wir auch 2 Schichtwechsel der Hebammen erlebt – was kein Problem war. Alle waren immer freundlich und bemüht – auch wenn wir uns in den ersten Stunden etwas vergessen vorkamen (aber in dieser Zeit hätten die Hebammen bei uns auch recht wenig helfen können).

Das Krankenhaus Altona bietet für Familien zum einen Familienzimmer an. Dieses sind normale 2 Bettzimmer, bei denen der Partner dann das 2. Bett bekommt, solange das Bett oder das Zimmer nicht von einem anderen Patienten benötigt wird. Es gibt für den Partner also keine Garantie im Zimmer dauerhaft zu bleiben. Wenn ich es richtig erinne, lag der Preis pro Nacht für beide bei insgesamt ca. 130€.

Dann bietet das Krankenhaus Altona noch Komfort Zimmer an. Diese kosten insgesamt ca. 200€, dafür darf der Partner auch definitiv im Krankenhaus bleiben. Die Komfortzimmer haben zudem Zugang zu einer kleinen „Küche“ mit kostenlosen Getränken und Snacks, es gibt kostenloses WLAN, einen Fernseher (wer den dann braucht…) und ein Stück Kuchen am Nachmittag aufs Zimmer. Wir haben den Aufpreis gerne bezahlt und konnten sehr schöne drei Tage nach der Geburt noch im Krankenhaus verbringen. Auch das Essen war vollkommen ok.

Ein paar schöne Bilder und weitere Informationen zum Umbau des Krankenhauses im Jahr 2013 gibt es auf altona.info.

Tagged in:,